Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1482 jünger > >>|  

Zementgebundener Leichtausgleichmörtel für den schnellen Bodenausgleich neu von Knauf

(1.9.2020) Mit Knaufs neuem Leichtausgleichmörtel S 400 Sprint lassen sich Unebenheiten z.B. durch Kabel und Rohre auf Rohdecken leicht egalisieren. Geprüft im System mit den hauseigenen Fließestrichen, der dünnschichtigen Fußbodenheizung und Fertigteilestrichen, entstehen damit leichte und tragfähige Untergründe bis 150 mm Schichtdicke.

Der S 400 Sprint ist laut Datenblatt ein schnelltrocknender Leichtausgleichmörtel mit EPS Zuschlag und einem zementären Bindemittel. Er wird als Leichtausgleichmörtel unter Estrichen nach DIN 18560‑2 im Innenbereich eingesetzt und ist bereits nach einem Tag hoch belastbar. Nachfolgearbeiten sind also bereits nach 24 Stunden möglich.

Zusätzlich zur Verwendung unter Knauf Fließestrich eignet sich der Leichtausgleichmörtel auch für den Einsatz unter einer dünnschichtigen Fußbodenheizung (siehe z.B. Beitrag „Knauf und Uponor drücken systemgeprüften Bodenaufbau mit Fußbodenheizung auf 49 mm“ vom 18.7.2017) und dem Brio-Fertigteilestrich (siehe z.B. Beitrag „Fertigteilestrich Knauf Brio auch für XXL-Fliesen - Planungsunterlage erweitert“ vom 17.10.2012). Alle drei Konstruktionen sind im System geprüft.

Des Weiteren kann der S 400 Sprint als Rohbodenausgleich auf Trennlage eingesetzt werden. Dabei sind Schichtdicken von 30 bis 150 mm in einer Lage möglich. Der Rohbodenausgleich im Verbund wird in einer Lage in Aufbauhöhen von 10 bis 150 mm ausgeführt. Wesentlicher Vorteil ist dabei, dass bei der Ausführung im Verbund auf die Grundierung des Untergrundes verzichtet werden kann.

Das Material kann mit einem Druckluftförderer maschinell gemischt und gepumpt werden und lässt sich damit leicht verarbeiten. Es ist nicht brennbar und durch die blaue Einfärbung leicht zu erkennen und zu unterscheiden.

Weitere Informationen zum Leichtausgleichmörtel S 400 Sprint können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE