Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1618 jünger > >>|  

„Velux Plus“-Programm vergütet Marktforschungs-Informationen zum Dachfenster-Einbau


  

(30.9.2020) „Velux Plus“ richtet sich an Handwerker, die Velux bei der Erhebung von Marktforschungsdaten unterstützen. Konkret honoriert der Dachfensterhersteller, wenn der Handwerksbetrieb Informationen zum Einbau eines Dachfensters zur Verfügung stellt: Vorausgesetzt, dass drei Fragen zu den Produkten und deren Einbau beantwortet werden, gibt es ...

  • 10 Euro je Fenster (auch Flachdach-Fenster) und
  • 5 Euro je Rollladen.

Nach einer Registrierung des eigenen Betriebs auf velux.de/plus müssen die Teilnehmer ein Foto oder einen Scan der Händler-Rechnung über den Produkteinkauf hochladen und die Fragen rund um die von ihnen eingebauten Velux Produkte beantworten. Jede vollständige Datenbereitstellung will der Dachfensterhersteller unverzüglich vergüten - bequem auf das im Rahmen der Registrierung angegebene Bankkonto. Dazu wird zu jeder Auszahlung von Velux ein Gutschriftbeleg zur Verfügung gestellt. Eine Rechnungsstellung durch den Handwerksbetrieb erübrigt sich damit. Der Handwerksbetrieb muss diese Vergütung als betriebliche Einnahme versteuern!

Ergänzend zu „Velux Plus“ bietet das Unternehmen engagierten Handwerksbetrieben auch das Partnerprogramm „Velux Experten“ an. Teilnehmer profitieren dabei von zusätzlichen Services wie etwa der Weiterleitung von exklusiven Endkundenanfragen zu Renovierungs- und Ausbauprojekten.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE