Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1958 jünger > >>|  

20 Seiten über Elektroauto-Ladestationen für zuhause


  

(6.12.2020) Inzwischen trifft die Elektromobilität auch in der deutschen Bevölkerung auf großes Interesse. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Prolytics im Auftrag des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) plant inzwischen jeder zehnte Deutsche die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs. Und wer als Eigentümer einer Immobilie sein Elektroauto zuhause aufladen will, sollte über eine eigene Ladestation nachdenken.

Die Broschüre „Elektromobilität - Ladeinfrastruktur in Wohngebäuden“ von der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. und der Initiative ELEKTRO+ informiert interessierte Haus- und Grundstückseigentümer, Fachhandwerker sowie Bauplaner und Architekten über die Errichtung von Ladeeinrichtungen im privaten Umfeld ...

  • angefangen bei den technischen Anforderungen und dem normengerechten Anschluss von Elektroinstallationen
  • über die Kommunikation bzw. die Steuerung von Ladeeinrichtungen
  • bis hin zur eichrechtkonformen Abrechnung von Ladevorgängen greift sie alle wichtigen Themenbereiche auf.

Ein Hinweis auf das neue Förderprogramm für Ladeeinrichtungen in Wohngebäuden (KfW 440) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist in der Broschüre ebenfalls enthalten.

Die Broschüre ist kostenlos via elektro-plus.com > Elektromobilität downloadbar (direkter PDF-Download).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE