Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0485 jünger > >>|  

evoCore+ von Salamander: stabilisierender Schaumkern statt Stahlarmierung in Kunststofffenstern

(24.3.2021) Salamander Window & Door Systems überträgt mit evoCore+ ein nachhaltiges Hightech-Material aus dem Flugzeug- und Windkraftanlagenbau auf den Fensterbau, indem ein hochdämmender, stabiler Schaumkern die Stahlarmierung in Fensterrahmen ersetzt.

Zur Erinnerung: Bei gängigen Kunststofffenstern mit etwas größeren Abmessungen ist es üblich, aus Gründen der Statik bzw. Stabilität in die große Profilkammer ein massives Stahlprofil einzuschieben. Dazu gibt es inzwischen einige Alternativen - wie z.B. lang- oder kurzfaserigen Glasfaserfensterprofile. Salamander geht einen anderen Weg und bietet mit evoCore+ einen Hightech-Schaumkern für sein greenEvolution-System an.

patentiert, recyclingfähig und passivhaustauglich

evoCore+ besteht laut Hersteller zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Schonung von Ressourcen. Zudem entstehe bei der Fensterproduktion nahezu kein Verschnitt, und nach der Nutzungsphase könne das Material in den Stoffkreislauf zurückfließen.

evoCore+ in den Salamander-Systemen greenEvolution, blueEvolution73 und blueEvolution82 

evoCore+ armierte Fenster können in gleicher Größe produziert werden wie übliche Fenster und erreichen einen Einbruchschutz-Level bis RC2. Die Wärmedämmfähigkeit des Fensters verbessert sich dabei um ca. 10% und entspricht dem Passivhausstandard nach IFT-Richtlinie WA-15/2. Darüber hinaus ist evoCore+ ca. 75% leichter als ein entsprechendes Stahlprofil. 

Weitere Informationen zu evoCore+ armierten Fenstern können per E-Mail an Salamander angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE