Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1092 jünger > >>|  

Salamander will mit greenEvolution Fenster zu einem Erlebnis machen

(25.6.2020) Ist der Kampf gegen das Low Interest-Image von Fenstern aus­sichts­los? Ist das Fenster  Fenster: low interest oder doch vielleicht sexy? Provokanten Frage wie diesen widmete sich eine Podiums­dis­kus­sion im Rahmen des 14. Internationalen Roto-Fachpressetages. Und auch bei Salamnder hat man sich offensichtlich dieser Frage gestellt:

„Wie wäre es, wenn ein Fenster nicht nur ein Fenster wäre, sondern ein echtes Er­leb­nis - mit touch & feel? Ein hochwertiges Designelement mit Materialien, die man selbst wählen kann, wie Alu oder nachhaltiger Lederfaserstoff? Ein Fenster, das kombiniert mit innovativen digitalen Möglichkeiten wichtige Vorteile für Endkunden und Fachleute bietet, und dabei dem Aspekt Nachhaltigkeit in besonderem Maße gerecht wird? – Diese Fragen waren unser Leitfaden bei der Entwicklung von greenEvolution“, erläutert Till Schmiedeknecht, Co-CEO von Salamander die Idee hinter greenEvolution. „Mit unserer neuen Plattform denken wir zum einen aus der Perspektive von Endkunden und helfen ihnen, ihr perfektes Wunschfenster zu finden – mit einer neuen Auswahl an Designs und Oberflächen sowie spielerischer App-Nutzung. Zum anderen unterstützen wir Fachleute wie Händler und Fensterbauer: Die Plattform bietet durch die Individualisierbarkeit und begleitenden Apps ein großes Potenzial für den höherwertigen Verkauf. Denn durch die neuen digitalen und analogen Optionen lässt sich der Verkaufsprozess bis zum Wunschfenster des Endkunden verbessern und erfolgreicher gestalten.“

Bild © onzon | Adobe Stock 

Per App zum idealen Fenster

Bei der Auswahl von Fenstern gibt es viele Parameter zu beachten: Standort und Eigenschaften des Gebäudes, klimatische Bedingungen, Einbruchsschutz, Umweltaspekte, Design und Dämmung sind nur einige der Kriterien. „Exakt dieser Situation werden wir gerecht. Unsere App ‚myWindow record‘ ist hier eine wichtige Säule unseres Konzepts“, konstatiert Götz Schmiedeknecht, CEO von Salamander.

Die noch in der Entwicklung befindliche App soll den Nutzer spielerisch zu seinem Wunschfenster leiten und bereits das Finden des idealen Fensters zum Erlebnis machen: „Wird die App konsequent genutzt, ist sichergestellt, dass der Kunde am Ende genau das Fenster erhält, das seinen Anforderungen in allen Aspekten entspricht“, versichert Wolfgang Sandhaus, Geschäftsführer Vertrieb.

Parallel dazu will Salamander auch seine Partner, wie etwa Fachhändler und Fensterbauer, mit digitalen Tools unterstützen - beispielsweise mit „myWindow record.professional“. Die Erweiterung der Kunden-App „myWindow record“ ist für die Nutzung auf einem Tablet vorgesehen und soll der digitalen Planung dienen sowie den Mehrwertverkauf fördern. Das Aufmaß werde überdies mittels Augmented Reality erstellt.

Sechs kompatible Profilvarianten – neue und erlebbare Oberflächen

Konkret weist der Systembaukasten greenEvolution 76 sechs Profilvarianten auf: max, flex, curve, flex A, box und free. Diese berücksichtigen zentrale Eigenschaften wie Ökologie, Kosten, Form, Dämmung und Licht in unterschiedlichen Ausprägungen, um den spezifischen Bedarf und Wunsch des Kunden zu erfüllen.

Dazu ist eine ganze Reihe neuer und erlebbarer Oberflächen angekündigt: real metal, real leather und real wood. Damit soll das Fenster zu einem Blickfang und ein hochwertiges Element des Interieurs werden.

Offenporige Textur und aus 100% recyceltem PVC

Mit „Greta“ wird zudem eine Fenstervariante mit offenporiger Textur angeboten, produziert aus 100% recyceltem PVC. „Während einige realmaterial-Oberflächen noch in der Entwicklung sind, prüfen wir für das neue ‚Greta‘-Fenster bereits weitere Farbvarianten“, so Till Schmiedeknecht.

„Wir denken vom ganzen Fenster her, nicht vom Profil. Mit der Verbindung der analogen und digitalen Erlebniswelt bringen wir das technische Thema ‚Fenster‘ näher an den Kunden“, fasst Herr Schmiedeknecht zusammen. „Durch das hohe Maß an persönlichem Zuschnitt werden das Produkt und seine Auswahl zu einem emotionalen Erlebnis mit Mehrwert. Wir sind sicher, greenEvolution wird Fachleute und Endkunden begeistern. Einheitsware war gestern – Individualisierung ist heute.“

Weitere Informationen zu greenEvolution 76 können per E-Mail an Salamander angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE