Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0776 jünger > >>|  

Solar-Fabrik AG steigt in die Solarzellenfertigung ein

(15.5.2006) Die Solar-Fabrik AG hat am 12.5. einen Letter of Intent (LOI, unverbindliche Absichtserklärung) zur Beteiligung an dem Zellenhersteller Solar Energy Power Pte Ltd. (kurz: SEP) mit Sitz in Singapur unterzeichnet. Nach Vollzug des Purchase Agreements, der bis zum 30. Juni 2006 vorgesehen ist, wird die Solar-Fabrik AG über ihre neu gegründete 100%-ge Tochtergesellschaft Solar-Fabrik Services Pte Ltd., Singapur, 33⅓ Prozent der Anteile der SEP halten. Die Solar-Fabrik AG erweitert damit, wie angekündigt, ihre Wertschöpfung um den Bereich Solarzellenfertigung und wird damit zum integrierten Solarkonzern.

SEP wurde Mitte 2005 von Dr. Freddy Goh in Singapur gegründet und verfügt über eine Solarzellenproduktionskapazität in Höhe von 10 MW. Diese wurde im März 2006 in Betrieb genommen und soll bis Ende 2007 auf 25 MW ausgebaut werden. Die Solar-Fabrik wird SEP über ihre Tochter Global Expertise Wafer Division Ltd. mit Wafern versorgen. Zusätzlich verfügt SEP über eigene Rohstoffquellen.

Als Kaufpreis für 33⅓ Prozent der Anteile an der SEP (incl. Investitionen zur Kapazitätserweiterung) wurden rd. 2,5 Mio. EUR vereinbart. Nach Unterzeichnung des Purchase Agreements werden Dr. Freddy Goh, neuer CTO der Solar-Fabrik AG, sowie die Solar-Fabrik Services Pte Ltd. jeweils mit 33⅓ Prozent gleichberechtigte Gesellschafter der SEP sein. Darüber hinaus verfügt die Solar-Fabrik Services über eine Option, bis zum 31.12.2007 Mehrheitsanteilseigner der SEP zu werden.

Die neue Beteiligung verspricht eine Reihe von Vorteilen:

  • Ergebnismargen werden verbessert, weil aufgrund des Solarzellenfertigungsprozesses mit neuester Technologie der Wirkungsgrad der Solarzellen steige, während sich der Produktionsausschuss verringere.
  • Alle von SEP produzierten Solarzellen, die den Qualitätsansprüchen der Solar-Fabrik AG genügen, werden beim Fertigungsprozess der Solar-Fabrik eingesetzt.
  • Wenn spätestens bis zum 31.12.2007 die Solar-Fabrik Services Mehrheitsgesellschafterin der SEP ist, könne die zusätzliche Wertschöpfung voll konsolidiert werden.

Durch die Übernahme erschließt sich die Solar-Fabrik AG bereits in 2006 einen zusätzlichen Ergebnisbeitrag von rd. 500.000 EUR.

Mit der Beteiligung an der SEP ist die Solar-Fabrik AG dem strategischen Ziel, alle Wertschöpfungsstufen der Solarenergiegewinnung zu besetzen, einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Dr. Freddy Goh ist als neuer CTO der Solar-Fabrik AG mit seinem Know-how für die technische Weiterentwicklung des integrierten Solarkonzerns verantwortlich.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: