Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0929 jünger > >>|  

Unika verheiratet Sichtmauerwerk mit Wandspeicherheizung

(14.6.2007) Bereits vor 2000 Jahren haben die alten Römer erfolgreich Wandspeicherheizungen für die Beheizung ihrer Thermen und Wohnräume eingesetzt: Stark erhitzte Rauch- oder Heizgase wurden über ein Kanalsystem hinter die Wand der Räume getrieben, die Wände heizten sich auf und gaben die Wärme erst nach und nach wieder an die Innenräume ab. Dieser alten und genialen Idee folgt auch die Solith-Wandspeicherheizung kombiniert mit einem Kalksandstein-Sichtmauerwerk aus Unika-Fasensteinen.


Über Solar-Luft-Kollektoren, zum Beispiel auf dem Dach, wird Luft erwärmt und per Umluft über in den Steinen integrierte Kanäle im ganzen Mauerwerk verteilt. Dank der guten Wärmespeicherfähigkeit von Kalksandstein wird die gewonnene Energie lange dort gehalten und erst langsam - in Form von Strahlungswärme - wieder an die Umgebung abgegeben. (Luftkollektor? zur Erinnerung siehe Grafik aus dem Beitrag "purens BAU-Themenpark zum Energiesparen mit Weltneuheit" - allerdings dort kombiniert mit Wärmetauscher und Pufferspeicher).

Strahlungswärme sorgt für ein ausgesprochen angenehmes Wohnraumklima, das wir u.a. vom Kachelofen kennen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizsystemen mit Warmluftumwälzung zirkuliert die Luft nicht im Raum, sondern die Wärme verteilt sich gleichmäßig ohne wesentliche Luftbewegungen. Bereits bei 18° Celsius wird der Raum als angenehm warm empfunden. Das spart Energiekosten. Ebenso sinkt die Staub- und Keimbelastung in der Luft, was besonders die wachsende Zahl von Allergikern zu schätzen weiß.

Die Solith-Wandspeicherheizung kann in Innen- und Außenwänden integriert werden, in 11,5 cm, 17,5 cm oder 24 cm dickes Mauerwerk. Sie lässt sich mit geringem baulichen und technischen Aufwand realisieren. Entscheidend ist die Wärmespeicherfähigkeit der Fasensteine von Unika-Kalksandstein, die praktisch von Natur aus ohne Mehrkosten mitgeliefert wird. Für ein modernes Wohnambiente sorgt der äußere Auftritt der Steine: Durch die abgefasten Kanten der Unika-Fasensteine - sie sind an den Ecken um 45° abgeschrägt - und das Versetzen ohne sichtbares Mörtelbett ergibt sich im Innenraum ein äußerst sauberes Fugenbild mit unverwechselbarer Charakteristik.

Kreative Vielfalt bieten Fasensteine in Juragelb, Granitgrau, Aquablau und Sandsteinrot. Mit den farbigen Steinen lassen sich Streifen, Blöcke oder Bänder bei der Wandgestaltung verwirklichen. Auch verschiedene Steinhöhen bringen Spannung ins Erscheinungsbild. Für die Einfärbung werden ökologisch unbedenkliche, anorganische Zuschläge bereits während der Produktion beigefügt, die die Steine komplett durchfärben und ein Abplatzen oder Abbröckeln der Farbe unmöglich machen.

Eine Solith-Wandspeicherheizung in Verbindung mit einem Sichtmauerwerk bietet außer einem gesunden und angenehmen Wohnraumklima sowie einem modernen Wohnambiente auch die Möglichkeit einer freien Innenraumgestaltung. So entfallen die Heizkörper entlang der Wände, da sich die Heizung unsichtbar in der Wand versteckt. Ein weiterer Vorteil: Da die Wärmeübertragung über die Luft erfolgt, sind Wasserschäden auszuschließen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)