Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0103 jünger > >>|  

Neue Laing-Trinkwasserzirkulationspumpe benötigt maximal 8 Watt

(22.1.2008) Hohe Einsparungen sind auch bei Trinkwasserumwälzpumpen möglich: das neue Modell Laing Ecocirc E1 beispielsweise soll gegenüber marktüblichen Standardpumpen rund 68% der Stromkosten sparen können.

Trinkwasserumwälzpumpen sind fester aber unauffälliger Bestandteil der Warmwasserzirkulation. Sie sparen nicht nur Wasser und bieten mehr Komfort, sondern vermeiden durch die Zirkulation auch die Vermehrung gesundheitsschädlicher Legionellen. Bei 10 Jahren Dauerbetrieb fallen für 25-Watt-Standardpumpen dabei 427 Euro Stromkosten an. Deutlich günstiger geben sich jetzt die 8-Watt Modelle Ecocirc E1 mit nur 137 Euro Stromkosten im selben Zeitraum - bei vergleichbarer hydraulischer Leistung. Eine Ersparnis, die sich über die Laufzeit von 10 Jahren auf rund 290 Euro summiert. Dabei ist eine Strompreissteigerung des derzeitigen Durchschnittspreises von 19,49 ct/kWh noch nicht einmal berücksichtigt.

Basis für die Effizienzsteigerung ist die ECM-Technologie, die Laing neben den Heizungspumpen jetzt auch für Trinkwasser-Zirkulationspumpen anbietet. Das am Kugelrotor erforderliche Magnetfeld muss nicht erst verlustreich erzeugt werden, sondern ist von vornherein permanent vorhanden. Dadurch ergeben sich die deutlichen Energieeinsparungen im Vergleich zu Standardpumpen. Auch das Anlaufmoment sei höher, ein Blockieren der Pumpe damit so gut wie ausgeschlossen. Dieser Vorteil geht auch auf das von Laing erfundene Kugelmotorprinzip zurück, das sich in der Warmwasserzirkulation bewährt hat. Der halbrund geformte Kugelrotor ist dabei das einzig bewegliche Teil der Kugelmotorpumpe. Er stützt sich auf einer verschleißfesten Lagerkugel ab. Damit kommt die Pumpe komplett ohne konventionelle Welle mit Wellenlagern und Wellendichtungen aus.

Die sparsamen Modelle Ecocirc E1 eignen sich je nach Auslegung für die Anwendung in Ein- und Mehrfamilienhäusern. Sie sind wahlweise mit integriertem Rückschlag- und Absperrventil, sowie elektronischem Regelthermostat (20°-70°C) lieferbar. Sie entsprechen der Trinkwasserverordnung, und können durch die Energieeinsparung einen wichtigen Beitrag zur CO₂-Reduzierung leisten.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)