Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0228 jünger > >>|  

Erstes EnergieWertHaus eingeweiht: Ytong, Vaillant und Dekra ziehen positive Bilanz

<!---->(12.2.2011; BAU-Bericht) Ytong, Vaillant und Dekra haben im nordrhein-westfälischen Rösrath das erste gemeinsame EnergieWertHaus eingeweiht; eine entsprechende Kooperation wurde auf der Deubau 2010 unterzeichnet. Die Gebäudehülle besteht aus Porenbeton. Vaillant sorgt mit einer Sole/Wasser-Wärmepumpe und einer kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung für die umweltschonende Beheizung des Gebäudes. Und Dekra Sachverständige haben das neu gebaute EnergieWertHaus in der Planungsphase und während der Bauausführung geprüft.

Der Jahres-Primärenergiebedarf des Hauses liegt laut Veröffentlichung der Protagonisten zur BAU bei 34,79 kWh pro Quadratmeter und Jahr. Dies entspricht dem Energiestandard Effizienzhaus KfW 55 auf Basis der EnEV 2009. Aufgrund des geringen Energiebedarfs, der umweltschonenden Energiegewinnung und der effizienten Nutzung reduzieren sich die Kosten für Heizung und warmes Wasser beim Rösrather EnergieWertHaus auf weniger als 600 Euro pro Jahr - und dies bei über 240 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche.

"Das EnergieWertHaus ist ein hochwertiges Hauskonzept, das im Verbund mit einem zertifizierten Bauträger, Ytong und Vaillant umgesetzt wird. Es steht für eine gewerkeübergreifende und ganzheitlich energetisch geplante Generation von Neubauten. Die durchgängige Nutzung der Heiz- und Lüftungstechnik von Vaillant in Verbindung mit der massiven Gebäudehülle aus Ytong Dämmsteinen gewährleistet die ideale Abstimmung der Systemkomponenten aufeinander. Die begleitende Qualitätsprüfung durch die Dekra  während der Planung und Bauphase liefert dem Bauträger ein starkes Vermarktungsargument und garantiert dabei gleichzeitig dem Bauherrn höchste Qualität", so Andreas Christmann, Leiter Produkt& Marketing bei Vaillant Deutschland.


Bild aus dem Beitrag "Ytong, Vaillant und Dekra kooperieren in Sachen "EnergieWertHaus"" vom 14.1.2010; v.l.n.r.: Markus Blum, Lothar Kreutz, Dr. Marc Andree Groos (Bild vergrößern)

Die EnergieWertHäuser sind architektonisch frei gestaltete Massivhäuser. Sie erfüllen nicht nur die gesetzlichen Anforderungen an die Gebäudehülle, sondern sie sind über 30 Prozent ökologischer, als es der Gesetzgeber aktuell fordert. Bauherren haben so die Möglichkeit, die maximale staatliche Förderung zu erhalten.

Den Bauherren wollen die EnergieWertHäuser zudem eine Qualitätsgarantie versprechen. Daher dürfen sie nur von einem EnergieWertHaus-Partner errichtet werden, der sich im Rahmen von Schulungen qualifiziert hat. Der Partner betreut die Baufamilie rundum und koordiniert alle Arbeiten bis zur Fertigstellung des Hauses. Bundesweit sollen bereits über 300 Bauträger als EnergieWertHaus-Partner zertifiziert sein.

Weitere Informationen zu EnergieWertHaus können per E-Mail an Vaillant und E-Mail an Xella angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)