Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1066 jünger > >>|  

Futuristischer Baukörper in strahlendem Weiß bis in die Detailabdichtung

(30.6.2012) Als futuristisch anmutenden Baukörper in strahlen­dem Weiß haben Patrik Pedó und Juri Pobitzer, Inhaber des Bo­zener Architekturbüros monovolume architecture+design, die Niederlassung des italienischen Installations- und Solarteurbe­triebes Giacomuzzi in Kaltern geplant und realisiert (siehe Goo­gle-Maps). Der Kontrast zwischen weiß geputztem massivem Beton und großflächigen Sonnenkollektoren sowie Fenstern prägt die unkonventionelle Architektur des Gebäudes. Um die Abdichtung der Betonelemente sowie der Dachfläche in die markante Optik zu integrieren, haben die Fachverarbeiter der Frank KG aus Kaltern die Mauerabdichtungen und Dachanschlüsse mit dem Detailab­dichtungssystem Triflex ProDetail in Weiß ausgeführt.

Der viergeschossige Neubau mit Dienstwohnung im zweiten Obergeschoss sollte die Kernkompetenzen der Giacomuzzi KG - Photovoltaik und Solarenergie - in seinem architektonischen Erscheinungsbild widerspiegeln. So sind PV-Module auf dem Flach­dach und an der Südfassade prägende Elemente des Gebäudes. Sie stehen im Kon­trast zu massiven, weiß verputztem Betonwänden, die in futuristischer Form die strenge Orthogonalität durchbrechen.

Helle Optik des weißen Putzes

“Die Abdichtung der Mauern sowie der Dachfläche musste sich diesem Konzept unter­ordnen und im gleichen Farbton des Putzes ausgeführt werden. Die helle Optik des weißen Putzes durfte unter keinen Umständen durch störende Bleche und Scharniere an der Außenfassade zerstört werden”, erläutert Werner Ambach, Leiter Technik und Vertrieb des Abdichtungsspezialisten Triflex Italien, die Anforderungen an das Abdich­tungssystem. Deshalb hat sich das verarbeitende Unternehmen Frank KG aus Kaltern in Abstimmung mit dem Architekturbüro monovolume architecture+design für das Detailabdichtungssystem Triflex ProDetail entschieden.

Das zweikomponentige, vollflächig armierte Abdichtungsharz auf Polymethylmethacry­latbasis (PMMA) wurde speziell für Detailanschlüsse entwickelt und wird vor allem bei der Instandsetzung von Anschlussbereichen eingesetzt. Da Triflex ProDetail auf nahe­zu allen gängigen Untergründen haftet, eignet sich das Abdichtungssystem sowohl für Mauerabdeckungen als auch für Dachanschlüsse auf EVA-Folie.

Überlappungen bleiben sichtbar

Zur Untergrundvorbereitung haben die Fachverarbeiter die Mauer- und Dachflächen gründlich gereinigt. Dachanschlüsse haben sie anschließend auf der EVA-Folie des Flachdaches mit Triflex ProDetail vliesarmiert abgedichtet. Die Mauerabdeckun­gen haben sie geschliffen und mit Triflex Cryl Primer 276 grun­diert. Anschließend wurden die horizontal und vertikal verlau­fenden Betonoberflächen mit Triflex ProDetail vliesarmiert ab­gedichtet. Um die Abdichtung an den Farbton des weiß ge­putzten Betons anzupassen, wurde das System abschließend mit Triflex Cryl Finish in Weiß versiegelt. “Die Fachverarbeiter mussten sehr genau und sauber arbeiten, da die Überlappungen der Mauerabdeckungen sichtbar bleiben, auch wenn sie im gleichen Farbton wie die Mauern ausgeführt sind”, weist Werner Ambach auf die besonderen Anforderungen an die Verarbeitung hin. Bei genauem Hinsehen folgen die Mauerab­deckungen schnurgerade der markanten Gebäudegeometrie und unterstreichen die geradlinige Architektur des Gebäudes.

Weitere Informationen zum Detailabdichtungssystem ProDetail können per E-Mail an Triflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)