Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0495 jünger > >>|  

Batteriespeicher eloPACK neu von Vaillant für BHKWs und PV-Anlagen

(18.3.2014; SHK Essen-Bericht) Der Heizungs- und Lüftungstechnikspezialist Vaillant hat auf der SHK in Essen mit eloPACK ein Batteriespeichersystem vorgestellt, das spe­ziell für den Einsatz mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) oder einer Photovoltaik-An­lage geeignet ist. Das System dient der Optimierung des Eigenverbrauchs durch Zwi­schenspeicherung von überschüssig erzeugtem Strom - beispielsweise während der sonnigen Mittagszeit. Dieser Batteriestrom steht dann für eine spätere Bedarfsde­ckung zur Verfügung.


Während in einem Einfamilienhaus mit Photovoltaik und ohne aktives Energie-Manage­ment die Eigenverbrauchsquote bei circa 30 Prozent liegt, sollte diese durch den Ein­satz eines Batteriespeichersystems, je nach den örtlichen Gegebenheiten und dem Nutzerverhalten des Kunden, auf bis zu 85 Prozent gesteigert werden können. „Da­durch erhöht sich der Grad der Unabhängigkeit für den Anwender erheblich und der Strombezug aus dem Netz wird deutlich reduziert“, beschreibt Andreas Christmann, Leiter Produkt und Marketing bei Vaillant Deutschland, den Nutzen von eloPACK.

Ausgelegt ist die Vaillant-Anlage als Plug & Play Komplettsystem. Dadurch kann eine einfache Montage und Inbetriebnahme erwartet werden. „Der ansonsten erforderliche Aufwand für eine Wandmontage oder zusätzliche Verkabelung zur Peripherie entfällt. Alle notwendigen Komponenten sind in ein hochwertiges, stabiles und frei stehendes Gehäuse integriert. Dazu zählen u.a. ein Wechselrichter, die Steuerungselektronik und ein aktives Batterie-Management mit Batterieüberwachung“, so Christmann weiter.

Touch-Display und App-Steuerung für Bedienung und Information

Die Bedienung erfolgt via 7-Zoll-Touch-Display. Über eine Standard-Netzwerkverbin­dung kann zudem auch das Informieren und Kontrollieren online erfolgen. Dafür steht eine kostenfreie App für Android- und Apple-Smartphones bzw. Tablet-PCs zur Verfü­gung. Die Elektronik bezieht dabei u.a. auch Daten einer Online-Wetterprognose für das wetterabhängig optimierte Lademanagement der Zellen.

Das Batteriespeichersystem wird parallel zum Netz betrieben und kann auch als Notstromversorgung fungieren. Es enthält thermisch sichere Lithium-Ionen-Akkus auf einer Lithium-Eisen-Phosphat (LIFePO4)-Basis. Das System ist auf mindestens 5.000 vollständige Lade- und Entladezyklen ausgelegt. Dies entspricht einer Standzeit von rund 20 Jahren. Die Anbindung zur Hausinstallation erfolgt in einer wasserdichten Anschluss-Schublade, die in den Sockel integriert ist. Das Programm um­fasst Batteriespeicher mit Leistungen von 5 bis 20 kWh. Die Maße betragen in allen Leistungsklassen 64/130/50 cm B/H/T. Wechselstromsysteme bestehen aus einer Schaltschrankein­heit, Drehstromsysteme bestehen aus zwei Schaltschränken. Damit lässt sich eloPACK einfach in vorhandene Räume ein­bringen.

Förderung im Marktanreizprogramm

Zur Erinnerung: Im Mai 2013 ist das Marktanreizprogramm für Batteriespeicher initiiert worden. Gefördert werden Speicher für Photovoltaik-Anlagen mit 600 Euro pro kWp in der Neuinstallation und mit 660 Euro pro kWp in der Nachrüstung. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt gleichzeitig zinsgünstige Darlehen - siehe auch Beitrag „KfW-Programm „Erneuerbare Energien Speicher“ stößt auf lebhafte Nachfrage“ vom 7.7.2013.

Weitere Informationen zum Batteriespeicher eloPACK können per E-Mail an Vaillant angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)