Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0974 jünger > >>|  

Zwei neue Mitglieder bei UNIKA

(12.6.2005) Zum 1. Juli 2005 treten die Kalksandsteinwerke an den Standorten Differten / Saar und Bienwald / Rheinland-Pfalz - beide Firmen gehören zur Unternehmensgruppe Wolfgang Schencking - als neue Gesellschafter der Kalksandsteinmarke UNIKA bei. Dadurch stärkt die UNIKA GmbH ihre Gesamtposition als Nummer 2 in der Branche und wird zum Marktführer in der Region Saarland / Rheinland-Pfalz bei Kalksandstein und Kalksandstein-Planelementen. Mit interessanten Spezialprodukten wollen die neuen Mitglieder darüber hinaus für mehr individuellen Service bei einem vergrößerten Produktportfolio sorgen.

Bei beiden Unternehmen handelt es sich um erfahrene mittelständische Kalksandstein-Hersteller, die in ihrer Region einen guten Ruf genießen. 1971 gegründet, fertigt das Kalksandsteinwerk Differten die gesamte Kalksandstein-Produktpalette - angefangen vom Kalksandstein-Normalprogramm über KS-Quadro bis hin zu KS PLUS-Planelementen. In der Region Saarbrücken / Mannheim / Heidelberg ist das Werk Differten mit insgesamt 50 Mitarbeitern Marktführer bei den KS PLUS-Planelementen. Ab 1. Juli 2005 übernimmt das Kalksandsteinwerk Differten exklusiv zusätzlich den Vertrieb für PORIT Porenbeton im Saarland und in angrenzenden Regionen für den UNIKA-Partner Rodgauer Baustoffwerke GmbH & Co. KG.

Das Kalksandsteinwerk Bienwald, gegründet 1961, beschäftigt 30 Mitarbeiter. Neben den Kalksandstein-Standardformaten werden in diesem Werk Spezialprodukte wie der KS-Fasenstein für hochwertiges Sichtmauerwerk und der Gurtrollerstein als einbaufertiges Element für die Aufnahme der Rollladen-Gurtwickelautomatik hergestellt. Darüber hinaus ist an diesem Standort die Produktion von Fertigteilstürzen in Planung. Auch die Prototyp-Erstellung einer Kalksandstein-Vorhangfassade für die BAU 2005 zeugt von der Innovationskraft des Unternehmens.

Für den individuellen Service in den Bereichen Baustellenausrüstung und im Planungsbereich sorgen die ebenfalls zu dieser Firmengruppe gehörenden Dienstleister "Mauertechnik Löberitz" und "ISOCOM".

Gerade das Konzept von UNIKA als konzernfreie Marke in der Kalksandstein-Branche überzeugte Wolfgang Schencking, Geschäftsführer der Schencking GmbH & Co. KG. Denn für die mittelständisch geprägten Kalksandsteinwerke in Differten und Bienwald bietet die UNIKA GmbH einen Markenauftritt, in dem die Stärken des Mittelstandes im Vordergrund stehen. So werden hier Bodenständigkeit, Flexibilität und schnelle Entscheidungswege unter dem Dach einer starken Marke auf Augenhöhe für den Kunden umgesetzt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE