Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0977 jünger > >>|  

Standrohrabsicherung zum Schutz des Trinkwassers

(14.6.2006) Wasserversorgungsunternehmen und Vertragsinstallationsbetriebe übernehmen die Aufgabe, die Verbraucher mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen. Auf die zuverlässige Trennung von Trinkwasser und Nicht-Trinkwasser muss insbesondere bei temporären Trinkwasseranschlüssen durch Standrohre an Hydranten geachtet werden. Diese kommen täglich bundesweit zigtausend Mal zum Einsatz, beispielsweise auf Baustellen, Volksfesten oder anderen Großveranstaltungen. Um das Trinkwasser hierbei hinreichend gegen Rückdrücken, Rückfließen und Rücksaugen von Nicht-Trinkwasser abzusichern, bietet Honeywell nun den Systemtrenner BA295STN an - eine sichere und wirtschaftliche Nachrüstung für Standrohre.

Standrohre, Standrohr, Schutz des Trinkwassers, Standrohrabsicherung, Trinkwasserschutz, Baustelleneinrichtung, Trennung von Trinkwasser und Nicht-Trinkwasser, Standrohre an Hydranten, Rückflusssicherung, Systemtrenner, Wasserversorger

Mängellisten der Gesundheitsämter zeigen deutlichen Handlungsbedarf: Bei der Absicherung von Standrohren und den nachgeschalteten Installationen werden häufig zu wenig Entnahmestellen angebracht oder Querverbindungen ohne Rückflusssicherung hergestellt. Auch entspricht das Schlauchmaterial oftmals nicht den allgemein anerkannten Regeln der Technik, und nicht selten werden Kupplungsstücke auf dem Erdboden abgelegt. Solche Gefahrenpunkte sind kaum gänzlich zu beseitigen. Doch auch bei den genannten Risiken sorge laut Honeywell der Systemtrenner BA295STN zuverlässig für die Reinhaltung des Trinkwassers. Die als Nachrüstlösung konzipierte Einheit verfügt über drei Prüfstutzen, durch die eine regelmäßige und mühelose Funktionsprüfung möglich ist. Der Systemtrenner wird schnell und einfach an das vorhandene Auslaufventil angeschlossen. Auch die Wartung ist einfach und während des Betriebs des Standrohres möglich, da die Absperrung dem BA295STN vorgeschaltet ist.

Für Wasserversorger und Vertragsinstallationsbetriebe, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für den Schutz von Trinkwasser Verantwortung tragen, versteht sich der BA295STN eine verlässliche Lösung: Er sichert unbekannte Risiken nach dem Standrohr ab, ohne Berücksichtigung lokaler Höhenverhältnisse und sorgt für Sicherheit im Trinkwassernetz.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)