Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1153 jünger > >>|  

Schieferdeckung im Alurahmen auf massivem Betondach

(19.7.2007) Es ist angerichtet: Dieses Dach ist massiv und leicht, traditionell und elegant; es entspricht so gar nicht der klassischen Schieferdach-Optik. Die Villa unweit von Bonn überzeugt mit einer überaus interessanten Interpretation eines wahrlich alten Themas:


Schieferdächer gibt es in diesem Raum schon seit Jahrtausenden. Bereits die Römer schätzten Schiefer als Dachdeckungsmaterial für ihre Bauten. In Mayen, Eifel, fand man zum Beispiel Reste von Schieferdeckungen, aus dem Jahr 300. So lag es nahe, auch bei diesem Neubau einer Villa im römischen Stil, ein Schieferdach einzusetzen...

Doch Architekt Wilfried Pilhatsch aus Bonn begnügte sich nicht mit Altbekanntem. Er entwarf eine moderne Version des Schieferdaches mit der geradlinigen Rechteck-Doppeldeckung aus InterSIN-Schiefer von Rathscheck.

Die Villa hat ein massives Betondach. Darauf sind Sparren, Wärmedämmung, Luftschicht, Vollschalung und Vordeckung montiert. Die wärmegedämmte Konstruktion ist insgesamt über 35 cm dick. Entsprechend sperrig würde die Traufe ausfallen. Der Trick, dessen sich der Architekt bediente, ist eine innen liegende Regenrinne mit einem Aluminiumvordach. Dieser metallene, in seiner Anmutung zum Schieferdach passende Saum läuft auf "Null" aus und verleiht dem ansonsten schweren Betondach eine überraschende Leichtigkeit. Diese Leichtigkeit wir gestützt von den zum Atrium großzügig verglasten Wohnebenen mit schlanken Stahlstützen.

Ein immer wieder kehrendes Thema beim Bau Römischer Villen ist die Trennung der Funktionsbereiche in Wohnen, Schlafen, Baden und z.B. Wirtschaften. Ein geschützter Innenbereich, oft in Form eines Atriums mit Säulengang, gehörte zum Lebensstil der Römer.

Dazu entwarfen Römische Architekten die Häuser stets so, dass ihre Bauherren aus den Fenstern schöne Ausblicke in die Landschaft hatten. Deutlich erkennbare Gebäudeteile mit Säulengang dazwischen, einem geschützten Innenhof und schöne Ausblicke bietet auch diese Villa. Und so wird hier, unter edlen Schieferdächern, ein feiner Lebensstil gepflegt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)