Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1936 jünger > >>|  

2,2% weniger Baugenehmigungen von Januar bis September 2008

(24.11.2008) Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, wurde von Januar bis September 2008 in Deutschland der Bau von fast 133.000 Wohnungen genehmigt. Das waren 2,2% oder 3.000 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum.

Von den im Zeitraum von Januar bis September 2008 genehmigten Wohnungen waren 113.000 Neubauwohnungen in Wohngebäuden (-4,0% gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Der Rückgang der Baugenehmigungen für Wohnungen in Einfamilienhäusern (-5,6%) ist dabei etwas höher ausgefallen als der Rückgang der Baugenehmigungen von Wohnungen in Zwei- und Mehrfamilienhäusern (-2,5% beziehungsweise -2,7%).

Bei den genehmigten neuen Nichtwohngebäuden stieg der umbaute Raum gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 187,8 Millionen Kubikmeter (+22,0%). Dieser Zuwachs resultiert zum überwiegenden Teil aus der Entwicklung bei den nichtöffentlichen Bauherren (+22,6%). Auch bei den öffentlichen Bauherren wurde das Vorjahresergebnis überschritten (+13,5%).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE