Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0230 jünger > >>|  

Neuer Lüftungsflügel von Lamilux nahezu nahtlos in Glasdächer integrierbar

(20.2.2019; BAU-Bericht) Der neue Lüftungsflügel PR60 von Lamilux schmiegt sich enorm unauffällig in eine Glasdachfläche ein. Dabei ist er nicht nur in das hauseigene PR60-Glasdach integrierbar, sondern auch in andere am Markt erhältliche Pfosten-Riegel-Systeme für den Dachbereich. Besonderes Highlight der Neuentwicklung ist dabei die Wärmedämmtechnik.

Neben ästhetischen Gründen ist vor allen Dingen der Tageslichteinfall ausschlaggebend für die Planung eines Glasdaches. Umso erfreulicher, wenn ...

  • dieser dank schlanker Rahmenprofile möglichst groß ausfällt,
  • die Konstruktion in der Höhe wenig aufträgt und
  • sich der Kettenschubantrieb unauffällig in das Profilsystem integrieren lässt.

Auch von außen passt sich der Flügel der glatten Oberfläche optisch an und integriert sich nahezu nahtlos in die Konstruktion. Das vermindert nicht nur unschöne Schmutzkanten, sondern trägt auch zu einer einheitlichen, modernen Wirkung der Gesamtfläche bei.

Bereits in der Standardvariante weist der Lamilux Lüftungsflügel PR60 einen effizienten U-Wert auf - thermisch getrennt und wärmebrückenfrei. Zudem ist der Flügel auch in einer Passivhaus-zertifizierten Variante erhältlich.

Weitere Informationen zum Lüftungsflügel PR60 können per E-Mail an Lamilux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE