Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0688 jünger > >>|  

Neue Viega-Duschrinne Advantix Cleviva kombiniert Duschrinne mit Punktentwässerung

(3.6.2019; ISH-Bericht) Die neue Duschrinne Advantix Cleviva von Viega kombiniert hinsichtlich Montagefreundlichkeit und Design das Beste aus der Welt der Duschrinnen und Punktabläufe. Die Duschrinne ist zur Markteinführung in zwei Designvarianten lieferbar. Zusätzlich zu fünf Farbstellungen sind auf Wunsch auch eine vergoldete Variante und Sonderfarben möglich.

Im Gegensatz zu üblichen Duschrinnen wird bei der Advantix Cleviva das Wasser „nur“ über ein schlankes, auf dem Estrich liegendes Edelstahlprofil mit integriertem Gefälle zu einem zentralen Bodenablauf mit werkseitig angebrachter Abdichtungsmanschette geführt. Das sollte die Installation dieser Duschrinne und ihre Einbindung in die Verbundabdichtung im Vergleich zu den Klassikern erheblich einfacher machen.

Die Edelstahl-Profile der Duschrinne sind zunächst in den Längen 800, 1.000 und 1.200 mm lieferbar. Vor Ort können sie jeweils auf bis zu 300 mm abgelängt werden. Darüber hinaus können mehrere Duschrinnen bei der Gestaltung von großzügigen Duschen bzw. Reihenduschen nahtlos kombiniert werden. Möglich machen dies die neutral auslaufenden, 100 mm langen Endflanken des Rinnenprofils.

Die Ableitung des Duschwassers erfolgt über den in zwei Designvarianten lieferbaren Einleger und den auf dem Rohfußboden aufgesetzten Punktablauf. Es handelt sich um einen Wellenablauf, der sich seit vielen Jahren durch die Vorteile der niedrigen Bauhöhe in Verbindung mit minimalem Reinigungsaufwand auf höchstem Niveau etabliert hat. Dabei stehen zwei Varianten zur Auswahl:

  • die Standardausführung für Aufbauhöhen von 95 bis 155 mm und
  • für Bäder mit besonders niedrigen Aufbauhöhen eine Sanierungsvariante ab 70 mm Einbauhöhe.

Dank einer 50 mm HT-Rohrverbindung zwischen Ablauf und Abdichtungsflansch lassen sich abweichend aber auch alle anderen benötigten Bauhöhen realisieren. Durch die kompakte Bauweise des Viega-Wellenablaufs ist dieser außerdem je nach Installationsumgebung um 360° frei drehbar und ermöglicht zudem eine Installation der Duschrinne direkt an der Wand.

Die Ablaufleistung von Advantix Cleviva beträgt laut Datenblatt bei niedrigster Bauhöhe mindestens 0,4 l/s, beim Standardablauf bis zu 0,75 l/s. Wird ein zusätzliches HT-Rohr zum Höhenausgleich eingesetzt, steigt die Leistung entsprechend.

Für den Einsatz in Bädern mit Schallschutzanforderungen ermöglicht das optionale Schallschutzelement unter dem Ablauf die Einhaltung der aktuellen Schallschutznormen DIN 4109 und VDI 4100. Bestehen möglicherweise Brandschutzanforderungen, kann die bekannte „Advantix“-Rohrdurchführung R 120 verwendet werden.

Weitere Informationen zur Duschrinne Advantix Cleviva können per E-Mail an Viega angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE