Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1224 jünger > >>|  

Frischekur von Triflex für sanierungsbedürftige Außentreppen

(10.9.2019) Eingangsbereiche von Wohnhäusern müssen verschiedene Anforderungen erfüllen: Neben einer ansprechenden Optik ist ein robuster Belag wünschenswert, um den mechanischen Belastungen durch die tägliche Nutzung zu trotzen. Die Eingangstreppe eines Mietshauses im österreichischen Traismauer entsprach diesen Kriterien nicht mehr und musste zügig saniert werden - zumal die Oberfläche bereits Ausbrüche und Risse aufwies.

Vor der Grundierung mit Triflex Cryl Primer 276 wurden die fünf Quadratmeter große Fläche sowie die Details angeschliffen. (alle Fotos © Triflex) 

Der Bauherr wünschte sich nicht nur einen robusten, sondern auch einen farbig gestalteten Schutz der Baukonstruktion - und entschied sich für das Treppen-Beschichtungssystem Triflex TSS. Es ist abriebfest, sorgt für eine trittsichere Oberfläche und ermöglicht eine individuelle Ausführung in verschiedenen Farben.

Auf die Grundierung wurde das vliesarmierte Triflex ProDetail im Bereich der Stufen, der Hochzüge und des Übergangs zum Hauseingang appliziert. 

Mit einer Schichtdicke von etwa 4 mm bildet die Lösung auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) einen widerstandsfähigen Mantel, der vor Abnutzungserscheinungen und Abplatzungen schützt. Das Material härtet rasch aus, so dass der Eingangsbereich schnell wieder für die Bewohner freigegeben werden kann. Verschiedene Systemkomponenten erlauben zudem eine farbige Strukturierung der Oberfläche.

Die Beschichtung wurde mit Triflex ProFloor hergestellt. Der selbstnivellierende Verlaufmörtel eignet sich besonders für Bereiche, die starker mechanischer Belastung ausgesetzt sind. 

Für einen sicheren Tritt

Die angeschliffene Fläche wurde im konkreten Fall zunächst mit Cryl Primer 276 grundiert. Das 2-komponentinge Produkt ist ideal für saugende Materialien wie den Betonuntergrund der Treppe geeignet. Für die Abdichtung des Areals sowie aller Details inklusive Wandhochzügen und Tritten verwendeten die Verarbeiter ProDetail - siehe Beitrag „Triflex prodetail - Abdichtungen mit Flüssigkunststoff“ vom 22.9.2005. Flüssig appliziert, legt sich die Vliesarmierung passgenau an die Konstruktion an. Das Ergebnis ist eine nahtlose und rissüberbrückende Fläche, die mögliche Bauwerksbewegungen schadlos aufnimmt.

Der Systemaufbau des Treppen-Beschichtungssystems Triflex TSS ermöglicht eine farbige Gestaltung der Fläche – hier umgesetzt mit Triflex Chips Design in der Farbgebung Schiefer-Grau (7037). 

Die Versiegelung von Hochzügen, Stufenkanten und Flächen erfolgte mit Cryl Finish 205. In das noch flüssige Material wurden Micro Chips in der Farbgebung Schiefer-Grau (7037) eingestreut, um die Fläche rutschhemmend auszuführen und ihre Optik aufzulockern.

Weitere Informationen zum Treppen-Beschichtungssystem Triflex TSS können per E-Mail an Triflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE