Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0344 jünger > >>|  

#DigitaleServices: Uponor und ReMoni kooperieren für mehr Nachhaltigkeit im Wohnungsbau


  

(6.3.2022) Uponor will die Dekarbonisierung in der Baubranche weiter vorantreiben: Dazu ist das Unternehmen eine Entwicklungspartnerschaft mit dem dänischen Start-up ReMoni eingegangen. Die beiden wollen zusammen einen Energieeffizienz-Service zur Steuerung, Automatisierung und Optimierung verschiedener Heizsysteme entwickeln. Mit dem Service sollen Eigentümer und Verwalter den Energieverbrauch und die CO₂-Emissionen in ihren Gebäuden senken können.

Bei der Entwicklung solcher Services hat Uponor aktuelle Branchen- und Technologietrends im Blick. Speziell bei Mehrfamilienhäusern ist das Potenzial groß, den Kunden mit Abonnement-Konzepten einen Mehrwert zu liefern - ganz im Sinne einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Gebäudeinfrastruktur.

Zentrales Ziel der Partnerschaft ist - unter Einbeziehung moderner IoT- und KI-Tech­no­lo­gien - die Entwicklung eines Plug-and-Play-Systems zur Optimierung des Energieverbrauchs von Wohngebäuden. Mit dem cloudbasierten Dienst sollen Kunden ihre Heizungssysteme besser steuern und so ihre Gebäude auf künftige CO₂-Emissionsziele ausrichten können, ohne dass der Wohnkomfort darunter leidet.

Darüber hinaus entwickeln die Partner Monitoring-Lösungen, um unnötigen Wärme- und Wasserverlusten vorzubeugen. ReMoni wird dazu Echtzeit-Pilotversuche in Wohngebäuden in Dänemark starten, sowohl in Innenräumen als auch im Außenbereich.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)