Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0026 jünger > >>|  

Neues Regelventil von IMI TA mit hohe Regelgenauigkeit auch im Schwachlastbereich


  

(6.1.2022) IMI TA hat ein neues 2-Wege-Regel­ventil vorgestellt, das verschiedene Funktionen miteinander verknüpft. So kann TA-Smart beispielsweise die Übertragungsleistung, die Durchflussmenge oder auch einfach nur die Ventilstellung regeln. Dabei zeichnet sich das Ventil mit seiner gleichprozentigen Kennlinie durch eine bemerkenswert hohe Regelgenauigkeit aus. Diese zeigt sich insbesondere bei einer niedrigen Durchflussmenge unterhalb von 30% der Nenndurchflussmenge.

Darüber hinaus lassen sich neben der Durchflussmenge auch die Leistung und die Vor- sowie Rücklauftemperatur bzw. die Temperaturdifferenz Δt messen. Die Genauigkeit bei der Leistungsaufzeichnung vergleicht IMI TA mit der eines Wärmemengenzählers, wodurch sich das Ventil auch fürs Energiemonitoring anbietet.

Der hydraulische Abgleich erfolgt überdies automatisch, indem die eingesetzten Ventile mit den zuvor berechneten erforderlichen Durchflussmengen programmiert werden. Die BACnet oder ModBUS Schnittstellen erlauben ferner eine Anbindung an die Gebäudeleittechnik, um z.B. die Steuerung oder eine Datenanalyse an zentraler Stelle ausführen zu können. Eine MQTT-Schnittstelle in der TA-Cloud ermöglicht schließlich den Datenaustausch für Analysezwecke und unterstützt Energiemonitoringmaßnahmen. Die Parametrierung und Inbetriebnahme der Ventile erfolgt mit einem Smartphone mühelos über die herstellereigene, kostenlose HyTune-App.

Ein weiterer Vorteil des TA-Smart ist seine kompakte Bauform, die eine leichte Montage selbst an schwer zugänglichen Stellen erwarten lässt. Auch die nachträgliche Installation in eine bestehende Anlage ist realisierbar, um regelmäßige Anpassungen der Reglereinstellung - beispielsweise aufgrund von Modifikationen im System oder einer neuen Heiz /Kühllast durch bauliche Veränderungen - einfach umsetzen zu können.

TA-Smart eignet sich für Warm- und Kaltwassersysteme mit Wasser sowie Wasser-Glykol-Gemischen als Medien. Die Messung der Durchflussmenge erfolgt dabei mit Ultraschall. Über die integrierte Smart-Box werden die Messdaten an den Motor und den internen Speicher bzw. die Gebäudeleittechnik übermittelt. Das Zeitintervall des Datenmonitorings der einzelnen Messungen kann individuell je nach Bedarf bzw. Zweck festgelegt werden. Neben dem Energiemonitoring lassen sich die ausgelesenen Daten beispielsweise auch zur Fehleranalyse nutzen.

Weitere Informationen zum TA-Smart können per E-Mail an IMI angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)