Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0802 jünger > >>|  

Homematic IP mit Wiegand-Schnittstelle für u.a. Code-Schlösser und Fingerprintsensoren

(3.6.2022) Mit einer neuen Schnittstelle lassen sich Wiegand-fähige Code-Schlösser, Fingerprintsensoren oder Lesegeräte in Homematic IP-Systeme integrieren. Die HmIP-FWI lässt sich in allen gängigen Unterputzdosen unterbringen und verfügt über acht virtuelle Eingangskanäle, die individuell mit Wiegand-Codes verknüpft werden können. So kann ein Wiegand-Code einen oder mehrere Kanäle ansteuern und damit verschiedene Aktionen auslösen - zum Beispiel das Schalten eines Schaltaktors, das Öffnen einer Tür über einen Türschlossantrieb oder das Aktivieren und Deaktivieren von Alarmfunktionen.

Außerdem verfügt das Gerät zusätzlich zu den Wiegand-Eingängen, an die beispielsweise ein Code-Schloss, ein Fingerprintsensor oder ein Lesegerät angeschlossen werden kann, über einen Eingang zum Anschluss eines Klingeltasters, eine Anschlussmöglichkeit für einen Sabotagekontakt sowie einen zusätzlichen Schaltausgang mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten - etwa zum Schalten einer LED oder einer Klingel:

Die Wiegand-Schnittstelle lässt sich bei Verwendung eines Homematic IP-Access Points mit der kostenlosen Homematic IP App konfigurieren. Die Verwendung mit einer CCU3 Zentrale ist ebenso möglich. Angeschlossene Wiegand-fähige Geräte werden über die Schnittstelle direkt in das Smart-Home-System eingebunden und lassen sich auf diese Weise mit über 150 anderen Homematic IP-Produkten vernetzen.

Die Homematic IP Wiegand-Schnittstelle kann online, im stationären Handel sowie beim qualifizierten Fachbetrieb erworben werden. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)