Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0804 jünger > >>|  

Siemens verbindet Prozessautomationskomponenten mit Gebäudemanagement

(3.6.2022) Umgebungen in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion und Lagerung bringen oft spezifische Anforderungen an das Innenraumklima und die Anlagenverfügbarkeit mit sich. Vor diesem Hintergrund lassen sich nun die Prozessautomationskomponenten der Simatic-Familie nahtlos mit der Gebäudemanagementplattform Desigo CC verbinden - und zwar mit Simatic S7-1500 HLK. Das Gerät von Siemens Smart Infrastructure ermöglicht die energieeffiziente HLK-Steuerung in industriellen Gebäuden und für anspruchsvolle Automationsaufgaben.

Simatic S7-1500 HLK beinhaltet die freie Programmierung der HLK-Funktionen mit den funktionsgeprüften HLK-Bausteinen nach ISO 16484-2-2 und VDI 3814. Das Engineering und die graphische Programmierung im TIA Portal sind durchgängig bis zum Managementsystem Desigo CC. Eine Integration in SCADA-Systeme ist ebenfalls möglich. In der redundanten Variante synchronisiert die CPU über PROFINET-IO Ring oder LWL. Sollte es zu einem CPU-Ausfall kommen, übernimmt die Backup-CPU automatisch die Prozesssteuerung.

Simatic S7-1500 HLK erfüllt laut Datenblatt höchste Sicherheitsanforderungen durch verschlüsselte Verbindungen zwischen den Prozesssteuerungen sowie durch regelmäßige Updates und integrierte Security-Funktionen wie Kopier- und Zugriffsschutz.

Weitere Informationen zu Simatic S7-1500 HLK können per E-Mail an Siemens Smart Infrastructure angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)