Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0147 jünger > >>|  

VELUX ATTIC AWARD überschreitet Grenzen

(4.2.2004) VELUX veranstaltet in diesem Jahr erstmals einen internationalen Studentenwettbewerb für alle Architektur-Hochschulen. Unter dem Motto "Light of tomorrow" zeichnet der INTERNATIONAL VELUX AWARD 2004 die beste Studentenidee aus, die die natürlichen Lichtverhältnisse optimal in den Entwurf einbezieht. Eine international anerkannte Jury wird diejenigen Einsendungen auswählen, die besonders innovativ mit Tageslicht umgehen und dessen Ausnutzung in den Mittelpunkt der Konzeption gestellt haben. Dieses Gremium prämiert nicht nur die Leistung der Studenten, sondern erkennt mit einem separaten Preis auch den Einsatz der betreuenden Hochschullehrer an. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 30.000 EUR vergeben.

Die Mitglieder der internationalen Jury sind:

  • Glenn Murcutt, Architekt, Australien (Pritzker Price 2002)
  • Farshid Moussavi, Architektin, Direktorin Foreign Office Architects, England (z.B. Yokohama International Ferry Terminal, Yokohama, Japan; Municipal Theatre Torrevieja, Spanien)
  • Craig Dykers, Architekt, Projektleiter Snöhetta, Norwegen (z.B. Norwegische Botschaft Berlin, Biblioteca Alexandrina, Alexandria, Ägypten)
  • Ole Bouman, Architekt, Herausgeber Archis, Niederlande
  • Ahmet Gülgönen, Architekt, Repräsentant UIA (International Union of Architects), Frankreich
  • James F. Horan, Vorsitzender EAAE (European Association for Architectural Education), Irland
  • Michael Pack, Geschäftsführer VELUX Deutschland

Die Anmeldungsphase hat begonnen und endet am 15. April. Einsendeschluss für Entwürfe ist der 31. Juli 2004. Zugelassen sind neue Entwürfe, sowie Projekte der letzten vier Semester. Außerdem sind Arbeiten interdisziplinärer Teams (z.B. mit Ingenieur- und Innnenarchitekturstudenten) ausdrücklich willkommen.

Der INTERNATIONAL VELUX AWARD wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem ATTIC AWARD vergeben und findet in enger Zusammenarbeit mit zwei der renommiertesten Organisationen auf internationaler Ebene statt:

  • dem internationalen Architekten-Verband (UIA) und
  • der European Association for Architectural Education (EAAE).

Neben der gestalterischen Qualität werden Bewertungskriterien angewendet, die VELUX seit über 60 Jahren vertritt: hohe Lebens- und Wohnqualität, Tageslicht und frische Luft. Michael Pack, Geschäftsführer VELUX Deutschland und Mitglied der Jury, hofft auf eine lebhafte Beteiligung der deutschen Hochschulen. "Durch diesen Wettbewerb regen wir die Architekturstudenten an, sich intensiv mit Tageslicht auseinander zu setzen. Wir möchten eine internationale Plattform schaffen, auf der Studenten und Hochschulen herausragende Leistungen und Innovationen zum Thema Tageslicht austauschen können. Unser Ziel ist es, dem Tageslicht in der Architektur eine noch höhere Bedeutung zu verschaffen."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: