Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0418 jünger > >>|  

Multiroom-Audiotechnik per "HomePlug" nutzt bestehende Elektroinstallation

(2.4.2004) Die Aachener devolo AG erweitert ihre MicroLink dLAN-Produktfamilie ("direct Local Area Network") um den HomePlug-Adapter MicroLink dLAN Audio. Damit können Computer, HiFi-Anlagen, Mikrofone und Aktivboxen über die bestehende Elektroinstallation im Haus miteinander verbunden werden. Die Verlegung zusätzlicher Kabel ist bei diesem Plug&Play-Audionetzwerk überflüssig. MP3-, WMA-Dateien und Internet-Radio lassen sich damit in jedem beliebigen Raum über die HiFi-Anlage oder externe Lautsprecher in CD-Qualität und Stereo abspielen.

Bei der Vernetzung von Computern und Spiele-Konsolen hat sich die HomePlug-Technologie, bei der die existierenden Stromkabel und -steckdosen im Gebäude für den Aufbau eines Heimnetzwerkes genutzt werden, mittlerweile etabliert. "Es müssen damit keine Wände oder Decken durchbohrt und neue Kabel verlegt werden", nennt Heiko Harbers, Vorstand der devolo AG in Aachen, als Hauptgrund für den Boom dieser Technologie in den letzten Monaten. Auch für Musikliebhaber, die PC und HiFi-Anlage oder das Audiosystem mit entfernten Aktivboxen in einem anderen Raum verbinden wollen, sei die Vermeidung von Schmutz und Lärm bei der Installation ein wichtiges Argument.

HomePlug, Audiovernetzung, Multiroom-Audiotechnik, Elektroinstallation, Audionetzwerk, Computer, HiFi-Anlagen, Mikrofone, Aktivboxen, Elektroinstallation, Heimnetzwerk, Wände, Decke, Kabel, StromsteckdoseVor diesem Hintergrund brachte die devolo AG im März den neuen Adapter MicroLink dLAN Audio auf den Markt. Der empfohlene Verkaufspreis inklusive MwSt. liegt bei 149,90 Euro pro Stück. Der neue Adapter lässt sich an jede beliebige Stromsteckdose anschließen und verfügt über mehrere Cinch-, Klinken- und Micro-Buchsen für die Verbindung zu HiFi-Anlage, Mikrofon oder Lautsprechern. Dabei stehen sowohl klassische analoge, als auch digitale Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Mit zwei von diesen Adaptern kann bereits ein einfaches Audionetzwerk aufgebaut werden - auch ohne PC. Die Übertragung des Audiostreams erfolgt bei einer PC-Integration über MicroLink dLAN Ethernet oder MicroLink dLAN USB wahlweise auf bis zu vier unterschiedlichen Kanälen.

Soll ein Computer oder ein DSL-Modem mit integriert werden, sind ebenfalls MicroLink dLAN-Adapter mit USB- oder Ethernet-Anschluss erforderlich. Entsprechende Einsteigersets mit zwei Geräten und einer einfach zu bedienenden Konfigurationssoftware bietet devolo bereits für 169,90 Euro an. Auch die Einbindung eines Drahtlos-Netzes (Wireless LAN) im Haus stellt mit Hilfe des speziellen Adapters MicroLink dLAN Wireless kein Problem dar. "Der Empfang von Internet-Radiostationen oder das Abspielen von MP3- Dateien aus dem Internet auf der HiFi-Anlage im Wohnzimmer ist mit dieser Plug&Play-Lösung ein Kinderspiel", betont Harbers. Die Reichweite für die Audioübertragung liegt dabei – abhängig von den baulichen Gegebenheiten – bei bis zu 200 Metern.

 

 

Ein integrierter Encoder und Decoder ermöglicht die Stereowiedergabe von MP3/WMA-Dateien mit Audiodatenraten von bis zu 44,1 kHz in CD-Qualität. Der Audio-Adapter ist zu den meisten existierenden Musikbroadcasting-Produkten kompatibel, mit den devolo-Plugins für Winamp und den Windows Media Player lässt sich der PC auch als Jukebox im Netzwerk einsetzen. "Mit MicroLink dLAN Audio verbinden wir weltweit als erster Hersteller von HomePlug-Komponenten Computertechnik und Unterhaltungselektronik", betont Heiko Harbers. Eine einfachere Möglichkeit, um in der Wohnung oder im gesamten Haus Musik aus unterschiedlichen Quellen in höchster Qualität von einem Punkt zu einem anderem zu transportieren, gebe es auf dem Markt bisher nicht.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: