Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1827 jünger > >>|  

Schutz von Keller und Dach - Bauwerksabdichtung auf der Bautec

(10.11.2005) Das Thema der fachgerechten Bauwerksabdichtung rückt mehr und mehr in das Interesse von Bauherren, Planern und insbesondere Versicherungen. Ständig drängen neue Produkte auf den Markt und versprechen Abdichtungslösungen, die von jedermann genutzt werden können und angeblich besser sind als normgerechte Ausführungen.


Bild von Henkel aus der Meldung "Bauwerksabdichtung aus der Spritzpistole bis der Regen kommt" vom 19.5.2005

Immer noch fallen viele unerfahrene Baupartner auf die vollmundigen Hersteller-Versprechungen herein. Die finanziellen Folgen können für die Bauherren oft schmerzlich sein. Im Schadensfall hilft dann die gerichtsbekannte Entschuldigung mancher Planer ("zur Bauwerksabdichtung habe ich im Studium nichts gelernt") dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer herzlich wenig - und nicht selten soll dann die Haftpflichtversicherung für die entstandenen Schäden aufkommen.

Fehler entstehen nicht nur beim Neubau, sondern seit Neuestem noch ausgeprägter bei Sanierungen. Insbesondere bei der Umgestaltung von Dächern und Dachräumen sind aufgrund der Energieeinsparverordnung (EnEV) besondere Anforderungen zu beachten.

Viele Erfahrungen mit modernen Bauwerksabdichtungen sind in den maßgeblichen Normen DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen" und die jüngst veröffentlichte DIN 18531 "Flachdachabdichtungen" nachzulesen, doch diese Regelwerke allein garantieren noch lange keine dichten Keller und Dächer.

Das genannte Themenspektrum ist Anlass für die Bundesfachabteilung Bauwerksabdichtung (BFA BWA) im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, am 22. Februar 2006 im Rahmen der bautec 2006 im Palais am Funkturm in Berlin an die Fachöffentlichkeit zu treten. Dabei übernimmt Baudirektor Hans-Dieter Hegner aus dem Referat Rationale Energieverwendung und energetische Modernisierung der Bausubstanz im BMVBW das interessante Thema "Energiepass, Luftdichtheit und die Sanierung von Flachdächern - alles ohne EnEV undenkbar?" in einer von der Bauwerksabdichtung geprägten Veranstaltung. Diese wird durch einen Vortrag aus Sicht der Versicherungen zur Thematik "Fehlende Ausbildung und mangelhafte Ausführung: Bauen im Schutz der Haftpflichtversicherung?" abgerundet.

Alle weiteren Fachreferenten sind nicht nur anerkannte Experten für Bauwerksabdichtungen, sondern darüber hinaus öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige auf diesem Spezialgebiet. Sie werden mit ihren Vorträgen verdeutlichen, welche herausragende Rolle der Bauwerksabdichtung für die Schadensfreiheit und Nachhaltigkeit von Bauwerken zukommt.


Bild von Wolfgang Hauck Fotodesign / Kemper System aus der Meldung "Flüssigabdichtungen - Problemlöser für komplizierte Abdichtungsfälle" vom 1.3.2005

Jedes Bauwerk verlangt eine hohe Qualität der Abdichtung von Dächern und Wänden, eine eindeutige Ausschreibung und eine fachgerechte Ausführung. Dabei sollte jedem Baupartner bewusst sein, wie wenig kostenrelevant eine hochwertige Bauwerksabdichtung innerhalb der Gesamtbaukosten ist und wie teuer und aufwändig schon ein geringer Fehler werden kann - denn wie heißt es so treffend: "Wasser hat einen spitzen Kopf!"

Weitere Auskünfte:

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: