Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0874 jünger > >>|  

WDV-System für problematische Untergründe auch in Gelb


(5.6.2007) Oft bestehen Zweifel, ob sich eine alte Fassade für das Verkleben von Dämmplatten eignet. Dann heißt es dübeln. Daran ändert zwar auch der neue Verbunddübel Sto-Optifix nichts - doch sonst ist einiges anders. Denn dieser Dübel sitzt unter(!) der Dämmplatte, erleichtert deren Verklebung auf kritischen Untergründen, erspart so aufwändige Vorarbeiten und kann sich optisch nicht unterm Putz abzeichnen.

Wärmedämm-Verbundsysteme auf nicht ausreichend tragfähigen Untergründen sind grundsätzlich zu verdübeln - und zwar nach dem bisherigen Stand der Technik durch die Dämmschicht durch. Bei Sto-Optifix werden die Dübel dagegen zuerst gesetzt und danach die Dämmplatten verklebt. Dabei bildet der Dübelteller einen kraftschlüssigen Ankerpunkt für die Verklebung: So wird zunächst Klebemörtel auf den Teller aufgebracht, dann auf die Dämmplatte. Die Dämmplatte wird also über den Dübel direkt mit dem Untergrund verbunden. Zugleich entfällt bei so einem Dübelsystem die zeitintensive Vorbereitungen des Untergrundes.

Weitere Vorteile liegen auf der Hand: Weil der Verbunddübel bzw. Klebeanker unter der Dämmschicht liegt, ist das Risiko von Wärmebrücken oder optisch unschönen Dübelabzeichnungen dauerhaft gebannt. Sto-Optifix vereinfacht zudem die Lagerhaltung, weil seine Länge nicht mehr von der Dämmstoffdicke abhängt - so passt ein Dübel für alle Fälle. Und: Ab Dämmstärken von etwa 120 Millimetern ist eine Befestigung mit Sto-Optifix sogar preiswerter als die mit konventionellen Dübeln.

Übrigens: Für denn Fall, dass Sie ein rotes Déjà-vu-Erlebnis plagt, sei auf folgenden Beitrag vom 20.2.2007 verwiesen: "Geklebt/gedübeltes WDV-System für problematische Untergründe".

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)