Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1780 jünger > >>|  

Rechtwinklig und hart: Durchbruch für EnEV-gerechtes Dunstrohrsystem

(29.10.2008) Energiesparende Dachkonstruktionen verfügen heute über dicke Dämmpakete. Und es ist zu erwarten, dass diese aufgrund der steigenden Energiekosten weiter zunehmen werden. Damit Dunstrohre bei der Montage gezielt durch das dicke Dachschichtenpaket hindurchgeführt werden können und eine luftdichte Verbauung der Dämmschichten gewährleistet werden kann, sind harte Anschlüsse ausgesprochen wichtig. Denn nur diese lassen sich entsprechend den Forderungen der EnEV (Energieeinsparverordnung) druckvoll und damit dauerhaft verkleben. Koramic hat auf diese neuen Anforderungen reagiert und ein einfach zu montierendes, EnEV-konformes Dunstrohrsystem entwickelt:

Bei der Neuentwicklung kommen handelsübliche graue HT-Rohre zum Einsatz, die flexibel im Inneren des Gebäudes fortgeführt werden können. Das Dunstrohr durchdringt die Konstruktion auf kürzestem Wege rechtwinklig zur Dachfläche. Damit werden lange schräge Schnitte und der Einsatz von weichen Flexschläuchen innerhalb des Dachschichtenpaketes vermieden. Außerdem muss bei dem neuen System nicht mehr zeitraubend im Dämmpaket gearbeitet, denn für den geradlinigen Durchgang durch die Dachkonstruktion reicht in der Regel ein 50 cm langes HT-Rohr. Oberhalb der Dachfläche wird nur noch die schlagregensichere keramische Haube aufgesetzt:


Montage in fünf Schritten

Die Montage des neuen Dunstrohrsystems, das bereits zum Patent angemeldet wurde, wird von Kormaic als einfach und weitgehend intuitiv beschrieben (alle fünf Arbeitsschritte auf einen Blick / auf einem Bild):

  1. Der Durchgangsziegel wird an die gewünschte Stelle gesetzt und der Rohrdurchbruch mit einem Bleistift durch die Ziegelöffnung hindurch auf die Unterspannbahn gezeichnet.
  2. Bei Sanierungen oder Aufsparrendämmsystemen wird mit einem Fuchsschwanz die Dämmung passend ausgeschnitten.
  3. Nach dem Einkleben der Grundplatte in die Unterspannbahn wird
  4. das mitgelieferte HT-Rohr durch die Grundplatte und etwaige Dämmungen durchgesteckt und
  5. dann die keramische Haube aufgesetzt.

Das neue Dunstrohrsystem ist erhältlich für alle Standard-Dachziegelmodelle von Koramic. Das Systempaket beinhaltet ...

  • den keramischen Dachziegel,
  • die schlagregensichere keramische Haube,
  • ein 125er HT-Durchgangsrohr,
  • die Grundplatte und
  • einen Flexschlauch mit Anschlussmöglichkeiten für 125er und 100er Steigrohre.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)