Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0403 jünger > >>|  

Somfys neuester Stand der Hausautomation

(10.3.2012; R+T-Bericht; upgedatet am 14.7.2012) Auf der R+T 2012 drehte sich bei Somfy alles um die Bedienoberfläche TaHoma, mit der die Hausautomation rund um das Funksystem io-homecontrol Smartphone-like gesteuert werden kann. Auf starkes Interesse bei den Besuchern stießen dem Vernehmen nach vor allem die Neuheiten TaHoma-Pad, Alarm­system Protexial io sowie Set & Go io zur einfachen Programmie­rung einer io-Installation über den Computer.

Loading the player ...

Vom automatischen Garagentorantrieb über die Funksteuerung von Sonnenschutzelementen bis hin zu io-homecontrol und zur Gebäudeautomation via Web mit TaHoma.

Auf dem 800 Quadratmeter großen R+T-Stand konnten Messebesucher alles besichti­gen, was sich derzeit mit dem Funksystem io-homecontrol steuern lässt. Dazu gehö­ren neben Rollläden und Sonnenschutz auch Velux-Dachfenster, Haustürschlösser, Garagen- und Einfahrtstore sowie Beleuchtung - siehe auch Baulinks-Beitrag "Somfys Internetbasierte Gebäudesteuerung Tahoma geht online" vom 1.10.2011.

In Stuttgart teilte Somfy zudem mit, dass künftig auch Anwendungen wie Heizung und Klima auf Basis des Funksystems EnOcean in io-homecontrol integriert werden können. Um die leichte Bedienbarkeit der gesamten Hausautomation zu demonstrieren, waren überall am Stand iPad-Stationen aufgebaut. Dort hatten Nutzer die Möglichkeit, die präsentierten Produkte mit Tahoma zu aktivieren.

TaHoma Pad "umgeht" die Steuerung via Internet

In Ergänzung zu der bereits eingeführten Internetsteuerung TaHoma Connect stellte Somfy auf der R+T das neue TaHoma Pad vor. Es lässt sich über ein Touch-Display bedienen und ist im Gegensatz zu TaHoma Connect ausschließlich für die Steu­erung der io-Haustechnik von zu Hause aus einsetzbar. Das elegante, handliche Pad, das ab dem 1. Quartal 2013 ver­fügbar sein soll, ist mit seinem großen Display und der Bedien­oberfläche TaHoma auch ideal für ältere Nutzer.

Mit dem Alarmsystem Protexial io zeigte Somfy ein völlig neues Produkt auf Basis des Funksystems io-homecontrol. Eine Reihe von Sicherheitsfunktionen wie Rauch- und Wassermelder, Glasbruch- und Öffnungssensoren sowie Bewegungsmelder bereichern das io-Portfolio. Darüber hinaus sind bis zu vier Überwachungskameras mit Funkschnittstelle in das System integrierbar.

Noch schneller installieren mit Pogrammierhilfe

Um dem Fachkunden die Installation der Hausautomation zu erleichtern, hat Somfy Set & Go io entwickelt. Damit sollten sich die Antriebe schnell und problemlos einstel­len und mit den Steuerungen verbinden lassen. Auf dem Display sind die genaue An­zahl von Antrieben und Sensoren, Programmierzustand und vieles mehr sofort zu er­kennen. Das erspart dem Fachkunden großen Zeitaufwand.

Weitere Informationen zu TaHoma Connect sowie TaHoma Pad können per E-Mail an Somfy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)