Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0668 jünger > >>|  

27 bis 198 kW: Neue Sole/Wasser-Wärmepumpe von Viessmann mit Vorlauftemperaturen bis 73°C

(12.4.2013; ISH 2013-Bericht) Die neue Vitocal 350-G Pro ermöglicht Vorlauftempera­turen bis 73°C. Ihre zweistufige Bauweise erlaubt ein breites Leistungsspektrum von 27 bis 198 kW, und der Anschluss mit höherer Druckstufe bis 6 bar prädestiniert sie für hohe Gebäude.


Herzstück der von der Viessmann Tochter KWT entwickelten Wärmepumpe sind semi­hermetische Hubkolbenverdichter. Damit erzielt die Vitocal 350-G Pro einen COP von 4,4 (bei B0/W35°C nach EN 14511). Zunächst arbeitet nur einer der beiden Verdich­ter, erst bei steigender Leistungsanforderung schaltet sich der zweite hinzu. So lässt die zweistufige Bauweise auch im Teillastbetrieb eine hohe Effizienz erwarten. Und der standardmäßig integrierte Teilwicklungsanlauf (Part Winding), bei dem getrennte Teil­wicklungen im Stator nacheinander eingeschaltet werden, führt zu geringen Anlauf­strömen. Bei Bedarf können die Anlaufströme durch einen optional angebotenen elek­tronischen Sanftanlasser noch weiter reduziert werden.

Besonders geräuscharmer Betrieb

Durch die hochwertige Rahmenbauweise mit rundum schallgedämmter Verkleidung sind die Geräuschemissionen (Luftschall) stark reduziert. Die gezielte Schwingungs­abführung der auf Federn gelagerten Verdichter minimiert zudem die Vibrationen auf dem Grundträger und somit die Übertragung von Körperschall auf die Umgebung. Der Schallleistungspegel ist mit 64 dB(A) bei der Ausführung mit der größten Leistung an­gegeben.

Wärmepumpenregelung mit Inbetriebnahmeassistent

Für die Steuerung des Kältekreises und des Gesamtsystems ist die Vitocal 350-G Pro mit einer SPS-gestützten, witterungsgeführten Regelung (Vitotronic) ausgestattet. Ihr farbiges Touch-Display ermöglicht die Bedienung, ohne dass eine gedruckte Anlei­tung zur Hand genommen werden muss. Bis zu drei gemischte Heiz- bzw. Kühlkreise können überwacht und geregelt werden.

Die Erst-Inbetriebnahme der Wärmepumpe erleichtert der Inbetriebnahme-Assistent, der im Dialog mit dem Bediener die wichtigsten Anlagenparameter erfragt und einstellt. Speziell für den Kühlbetrieb ist in der Elektronik eine Kaltwasserregelung mit Abwärme-Management via Erdsonde oder Rückkühler integriert. Ein integriertes Diagnosesystem sorgt für einen schnellen und umfassenden Überblick über die Anlage und ermöglicht die schnelle Fehlerbehebung.

Für die Fernüberwachung und -bedienung verfügt die Regelung über unterschiedliche Kommunikationsmöglichkeiten. Neben LAN-gestützten Systemen sind MODBus- und BacNet-Interfaces nutzbar, welche die Einbindung der Wärmepumpe in die übergeord­nete Gebäudeleittechnik möglich machen.

Einfache Einbringung und Montage

Das Gehäuse der Vitocal 350-G Pro zeichnet sich durch vergleichsweise kompakte Ab­messungen aus. So wird zur Einbringung ein Durchgang von lediglich 850 mm Breite benötigt. Das ist schmaler als das in Gewerbebauten übliche Türmaß. Die Einbringung wird zusätzlich vereinfacht durch die separat angelieferte Schalldämmverkleidung.

Die elektrische Ausrüstung ist komplett in das Wärmepumpen-Gehäuse integriert. An­schlüsse für Umwälzpumpen sind auf der Oberseite gut zugänglich vormontiert. Optio­nale Funktionserweiterungen sind problemlos mit vorgefertigtem Zubehör einzubauen oder bei Auftragsfertigung bereits ab Werk bestellbar. Für die zeitsparende Montage der hydraulischen Anschlüsse verfügt die Vitocal 350-G Pro über die bewährte selbst­dichtende Steckanschlusstechnik.

Weitere Informationen zur Vitocal 350-G Pro können per E-Mail an Viessmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)