Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0466 jünger > >>|   

Wann und warum sollte ein Rückstauverschluss funken können?

(23.3.2017; ISH-Bericht) Kessels Rückstauverschluss Staufix trägt seit über 40 Jahren zu trockenen Kellern im Hochwasserfall bei. In Frankfurt stellte das Unternehmen nun eine neue Version vor: Der Staufix Control verfügt über einen integrierten Signalgeber, der optisch und akustisch Alarm auslösen kann. Er verwendet dabei das EnOcean-Funkprotokoll und lässt sich so auch in Smarthome-Anlagen integrieren.


Optional sind Funkempfänger erhältlich, die den Alarm in andere Räume weiterleiten oder angeschlossene Wasserverbraucher ausschalten können. So kann beispielsweise der Staufix Control über eine Schaltsteckdose mit Funkempfänger im Falle eines Rückstaus eine Waschmaschine vom Stromnetz trennen, um eine Eigenüberschwemmung zu verhindern.

Neues Design und einfache Montage

Für eine einfache Montage, vor allem in der Sanierung, ist der neue Staufix mit abnehmbaren Stutzen ausgestattet. Neben einer Variante für den Einbau in freiliegende Leitungen gibt es den neuen Rückstauverschluss jetzt auch mit einem integrierten, stufenlos höhenverstellbaren Aufsatzelement zum Einbau in die Bodenplatte - auch mit der Möglichkeit des dichten Verbaus in wasserundurchlässigem Beton.

Des Weiteren hat sich die Optik des Staufix verändert. Wie das restliche Premium-Rückstausortiment von Kessel ist auch der neue Rückstauverschluss nun schwarz - und zudem wesentlich kompakter als das Vorgängermodell. Hinzu kommen ferner ein Einhand-Schnellverschluss am Deckel sowie die weitere Nennweite DN 90.

Weitere Informationen zum Staufix incl. Staufix Control können per E-Mail an Kessel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: