Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1214 jünger > >>|  

Nasse Wände schimmeln! Bei kaltem Wetter droht Schimmelbildung und Verlust der Wärmedämmung

(31.10.2003) In der kalten Jahreszeit sind die Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen sehr groß. Je kälter die Luft ist, desto geringer ist der Feuchtigkeitsgehalt. Feuchtwarme Raumluft wandert selbst bei hochgedämmten Häusern vom Wohnraum durch die Wand nach draußen. Dabei kühlt sich die Luft ab, die Feuchtigkeit kann nicht mehr gehalten werden. Die Folge: Kondenswasser bildet sich im Innern der Wand - vergleichbar mit der Entstehung von Wolken und Regen. "Mauerwerk muss in der Lage sein, diese Feuchtigkeit aufzunehmen, zwischenzuspeichern und rasch wieder abzugeben, wenn der relative Feuchtegehalt der umgebenden Luft wieder absinkt", erklärt Dipl.-Ing. Hans Peters, Geschäftsführer der Deutschen Poroton. Eine Wand, die das nicht kann, verliert an Wärmedämmung. Bei nassen Dämmstoffen kann sie bis zu 90 Prozent schlechter sein. Zudem bietet dauerhafte Feuchtigkeit einen idealen Nährboden für Schimmel - eine nicht zu unterschätzende Gesundheitsgefahr.

Nicht ohne Grund wird seitens der Ziegelindustrie betont, dass Ziegel exzellent mit Feuchtigkeit umzugehen vertehen. Sie verfügen über eine Vielzahl kleinster Poren und eine feine Kapillarstruktur. Damit können Ziegel im Vergleich zu anderen Baustoffen deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen und behalten dennoch ihre volle Dämmqualität. Zudem faulen sie nicht und nehmen selbst bei Nässe keinen Schaden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)