Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0411 jünger > >>|  

Neuheit von Ziegelwerk Bellenberg: Systemlösung für dichte Gebäudehülle

(31.3.2004) Moderner Hausbau definiert sich heute sehr stark über den Heizwärmebedarf. Voraussetzung ist eine dichte wärmedämmende Gebäudehülle, durch die möglichst wenig Wärme entweichen darf. Doch gerade Öffnungen rund ums Fenster können energetische Schwachstellen darstellen. Eine ausgesprochen effektive Systemlösung hat das bayerisch-schwäbische Ziegelwerk Bellenberg entwickelt: Die Kombination aus dem Bellenberger Planziegel SX-Plus, dem so genannten Fensteranschlagziegel und dem raumseitig geschlossenen Rollladenkasten Roka-Lith RG soll die Luftdichtheit und Wärmedämmung an Außenwand und Fenster maximieren.

Hochdämmender Wandbaustoff

Der SX-Plus verfügt über eine Wärmeleitzahl von nur noch 0,09 W/mK - das Ergebnis eines optimierten Lochbildes mit 220 luftgefüllten Kammern. Der SX-Plus kann aufgrund seiner guten Werte laut DIN-Norm sogar als Dämmstoffen gewertet werden. Verarbeitet wird der SX-Plus mit dem so genannten VD-System. VD ist die Abkürzung für 'Vollflächige Dünnbettmörtelfuge'. Erreicht wird dies mit einer speziellen Mörtelwalze. Der Verarbeiter füllt den angemischten Dünnbettmörtel ein und walzt dann über die Ziegelreihe (siehe auch Meldung vom 23.5.2003). Der Mörtel bleibt als gleichmäßige, vollständig geschlossene Lagerfuge auf der Ziegelreihe liegen. Die nächste Reihe kann darauf nun Ziegel für Ziegel versetzt werden. Die hohe Ausführungssicherheit reduziert Baumängel auf ein Minimum und schafft umfangreiche Sicherheitsreserven im Mauerwerk.

Optimierter Fenstereinbau

Mauerwerk, Fensteranschluß, Rollladenkasten, Gebäudehülle, Hausbau, Wärmedämmung, Öffnungen, Fenster, Planziegel, Fensteranschlagziegel, Außenwand, Außenwände, Wandbaustoff, Wärmeleitzahl, Fenstereinbau, RollladenkästenIm Zuge der Energie-Einsparverordnung haben sich auch die Regeln für den Fenstereinbau verschärft. Gefordert wird eine umlaufend dichte Fenstermontage nach dem RAL-Prinzip "innen dichter als außen". Als Ergänzung zum SX-Plus hat Bellenberg daher den Fensteranschlagziegel entwickelt: Durch seine L-Form nimmt er den Fensterrahmen zusätzlich in Schutz. Zugleich vermindert der wärmetechnisch optimierte Fensteranschlagziegel die Gefahr von Wärmebrücken in der Laibung und unterstützt das Dämmverhalten der Mauer. Dank der glatten Oberfläche des Ergänzungsziegels kann der Fensterrahmen wind- und luftdicht montiert werden. Der Anschlag sorgt für eine dauerhaft feste Position.

Raumseitig geschlossener Rollladenkasten

Letzte Schwachstelle ist der Rollladenkasten. Hauptursache sind innenliegende Revisionsöffnungen, die mit Holz- oder Kunststoffdeckeln verschlossen werden. Durch diese strömt Raumluft nahezu ungehindert nach draußen. Nach der Energie-Einsparverordnung müssen jedoch auch Rollläden absolut dicht sein. Der raumseitig geschlossene Vollziegelkasten Roka-Lith RG von der Beck+Heun GmbH erfüllt diese Anforderung: Mit wärmegedämmten Seitenteilen und Auflageflächen ist eine wärmebrückenfreie Konstruktion problemlos möglich.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)