Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0711 jünger > >>|  

e/home: Messe und Kongreß befassen sich mit "intelligentem Wohnen"

(28.5.2004) Fachhändler, Gerätehersteller, Software-Spezialisten, Systemintegratoren, Serviceanbieter, Architekten, Bauherren, Handwerksmeister oder Fachjournalisten - kurzum: Spezialisten und Dienstleister aus allen Gewerken und Branchen, die in der Marktentwicklung des "Intelligenten Hauses" heute schon ihre Chancen von morgen erkennen, sollten die Zeit vom 1. bis zum 3. September in ihrem Kalender rot anstreichen: Dann findet auf dem Berliner Messegelände zum dritten Mal die e/home statt. Als einzige internationale Messe- und Kongress-Veranstaltung bringt sie die Pioniere und Experten dieses jungen Wachstumsmarkts mit den Herstellern und Anbietern aus allen beteiligten Industriezweigen zusammen.

Das Branchen übergreifende Programm der e/home verspricht den Fachbesuchern ein einzigartiges, umfassendes Angebot an Informationen, Fortbildung, Diskussion und Begegnung, das greifbaren Nutzen und konkrete Wettbewerbsvorteile erwarten läßt:

  • Entwickler, Business Developer, Marketing- und Vertriebsexperten der Industrie erhalten aktuelle Informationen aus erster Hand, treffen neue Kunden und Geschäftspartner und sichern ihre Position im Smart-Home-Markt.
  • Software-Spezialisten erweitern ihr Geschäftsportfolio um integrative Lösungen für die Heimvernetzung.
  • Architekten informieren sich über Komfort, Sicherheit und Kosteneinspareffekte im vernetzten Haus und gewinnen so neue Kunden mit neuen Beratungsleistungen.
  • Fachhandwerks-Betriebe sichern sich das Installations-Know-How für das vernetzte Haus - ihre Marktlücke von heute, ihre Geschäftsbasis von morgen.
  • Wohnungsbaugesellschaften lassen sich zu Investitionen inspirieren, die nachhaltige Wettbewerbsvorteile bedeuten.
  • Fachhändler stellen die Weichen für künftiges Wachstum in einem besonders beratungs- und dienstleistungsintensiven Markt.

Kräftige Impulse erfährt die Entwicklung des "Intelligenten Hauses" derzeit durch den rapide wachsenden Trend der Consumer Electronics zu vernetzten Produkten. Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbh (gfu) hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Consumer Electronics im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) ihr traditionelles Forum "Innovative Consumer Electronics", das stets in den Jahren zwischen den Funkausstellungen stattfindet, in die e/home integriert. Dazu gehört eine begleitende Ausstellung, die den Stand der Technik zur Unterhaltung im ganzen Haus dokumentiert.

Die Exponate von e/home und "Innovative Consumer Electronics" umfassen somit sechs zukunftsträchtige Segmente:

  • Unterhaltungselektronik: Entertainment ohne Grenzen
    Audio und Video kommen über breitbandige Internet-Zugänge ins Wohnzimmer, drahtlose Heimnetzwerke verteilen Bild und Ton im ganzen Haus
  • Kommunikationstechnik: Überall zu Hause
    Unterwegs auf Daten zugreifen, zu Hause arbeiten, Dienstleistungen abrufen oder über das Internet anbieten – die moderne Kommunikationstechnik macht es möglich
  • Hausgeräte: Komfort im modernen Haushalt
    Die Waschmaschine programmiert sich selbst, die Spülmaschine lässt sich via Ferndiagnose überwachen: Die neuen Geräte sparen Zeit und arbeiten sicherer
  • Heim-Automation: Komfortabel Geld sparen
    Heizung und Lüftung gemeinsam regeln, das Licht automatisch ausschalten – der vernetzte Haushalt bietet viele Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen
  • Sicherheitstechnik: Beruhigt wohnen und verreisen
    Video-Fernüberwachung und vernetzte Alarm-Systeme helfen, Risiken zu verringern
  • Telematik: Gut betreut und informiert
    Telemedizin und Telecare erlauben es älteren Menschen, immer länger selbständig in ihrer gewohnten Umgebung zu leben

Veranstalter der e/home 2004 ist die Messe Berlin. Mitveranstalter ist die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH (gfu), die auch die Internationale Funkausstellung (IFA) veranstaltet. Veranstaltungspartner sind der Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) und der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)