Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1051 jünger > >>|  

strukturierte Verkabelung für "intelligente Häuser"

(8.8.2004) Der Schweizer Cabling-Hersteller R&M stellt in diesem Jahr erstmals auf der Messe e/home  aus. Unter dem Motto GET MORE @ R&M präsentiert das Unternehmen Lösungen für die Multimediaverkabelung im privaten Wohn-, Arbeits- und Freizeitbereich. R&M will auf der Berliner Messe unter anderem sein modulares Homewiringsystem HWS präsentieren. Damit sollen auch Laien ihr privates Netzwerk im ganzen Haus selbst herstellen bzw. umrüsten können, denn mit "wenigen Handgriffen" - so R&M - lassen sich Computer, Spielkonsolen, Satellitenempfang, Wireless LAN, Video-, Sound- oder Breitband-Anwendungen integrieren. Und in jedem Raum kann flexibel zwischen unterschiedlichen Medien- und Zugangssystemen gewechselt werden. Lästige und wenig ästhetische Verlängerungskabel, die oft auch ein Sicherheitsrisiko darstellen, können so nahezu überflüssig werden.

Zum Homewiringsystem gehören Kommunikationsverteiler, eine strukturierte Verkabelungslösung und Multimediadosen, die kompakt alle Medienanschlüsse auf Basis der bekannten RJ45- und Koax-Stecksysteme zur Verfügung stellen. Designer für Innenarchitektur und Wohnaccessoires sowie Hersteller von Schalterprogrammen haben die Multimediadose bereits in ihre Modellpalette integriert.

Das Konzept der strukturierten Verkabelung - dabei werden Kabel von einem Knotenpunkt sternförmig in alle Räume verlegt - stammt aus der Welt der Datennetze für Büro- und Zweckbauten. Es findet jetzt verstärkt Eingang in den Wohnbereich, denn der Bedarf an universellen, leistungsfähigen Infrastrukturen steigt rapide. Außerdem zeigt R&M, wie man die preisgünstigen und robusten Kunststoff-Lichtwellenleiter (auch POF = Plastic Optical Fiber) zum Aufbau von elektrosmogfreien Breitbandnetzen im Wohnungsbereich einsetzt. Das Verbindungssystem RCC45? von R&M - eine Weiterentwicklung der RJ45-Schnittstelle - macht POF für die Heimverkabelung nutzbar.

Damit das intelligente Heim mit strukturierter Verkabelung und vollem Multimediagenuss kein Luxusmodell oder futuristisches Pilotprojekt bleibt, informiert R&M auf der e/home über die praktische Umsetzung der Lösungen in ganz normalen Reihen- und Einfamilienhäusern. Derzeit unterstützt R&M z.B. das Churer "Smarthome". In diesem Fall realisiert eine vierköpfige Familie ein intelligentes Reihenhaus, das mit einem durchschnittlichen Einkommen finanziert werden kann. Dokumentiert wird, wie sie ihre Vision plant, erste Erfahrungen sammelt und systematisch in acht Schritten zum Ziel gelangt. Einzug ist im Oktober 2004. Auch in Deutschland entstehen bereits Wohnhäuser, die mit dem Homewiringsystem von R&M ausgestattet werden, unter anderem in der Nähe von Stuttgart und Frankfurt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)