Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1156 jünger > >>|  

ARCH+: „Architekten, ihr Anfänger!“

ARCH+(30.8.2004) Unter dem Titel „Architekten, ihr Anfänger!“ ist die Ausgabe 171 ARCH+ erschienen, die vom Institut Grundlagen moderner Architektur und Entwerfen (IGMA) der TU Stuttgart als Gastredaktion konzipiert / kuratiert wurde.

„Pop ist tot?“ Wegen Downloads, Bohlen und den TV-Castings? Möglicherweise! Andererseits: Architektur ist Pop. Denn noch nie griff die Popkultur so vehement auf Architekturvorlagen zurück. Niemals zuvor fungierten Gebäude derart auffällig als symbolisches Kapital. Anyway: Es müssen goldene Zeiten für Architekten herrschen! Müssten!?!? Eigentlich.... Jedoch bedeutet der Erfolg der Architektur offenkundig keineswegs goldene Zeiten für Architekten. Die anhaltende Bauflaute hat diesen Berufsstand in eine tiefe Krise gestürzt. Kurzum: Es geht den Architekten schlecht, nicht der Architektur.

Erst wenn...

Vor diesem Hintergrund lautet ARCH+-These: „Erst wenn das Verhalten und Selbstbild der Architekten moderner (man könnte auch sagen: ökonomischer, radikaler, politischer, subversiver) als bisher wird, erst wenn sie ihre Entwürfe als fachkundige Dienstleistungen und ästhetische Produkte zu begreifen und vermarkten verstehen, wird auch die Architektur in der Moderne angekommen sein.“

Diese „Option Pop“ war Thema der ARCH+ Ausgabe 171, deren Layout von ITF Grafik Design stammt. Die Beiträge stammen u.a. von Gerd de Bruyn, Friedrich von Borries, Friedrich Dassler, Diedrich Diederichsen, Jörg Heiser sowie Stephan Trüby.

Bestellung: 171 ARCH+ ist für 14 Euro (zzgl. Versandkosten) zu beziehen. Bezahlung erfolgt gegen Rechnung. Bitte Telefonnumer für evtl. Rückfragen angeben. Bestellt werden kann über arch+news@archplus.net.

siehe auch:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE