Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1157 jünger > >>|  

3sat-Gesprächsreihe zum Thema "Stadt und Architektur"

  • Albert Speer zu Gast bei Gero von Boehm
  • Sonntag, 5. September 2004, 13.30 Uhr, 3sat Erstausstrahlung

(30.8.2004) Welche Rolle spielen Metropolen in unserer Zeit? Der Journalist, Filmautor und Moderator Gero von Boehm geht in dem Programmakzent "Die Welt, in der wir leben – Stadt und Architektur" seiner 3sat-Gesprächsreihe "Gero von Boehm begegnet..." der Frage nach, ob Städte nur Problemzonen und ewige Metapher für die herannahende Bevölkerungs- und Umweltapokalypse sind oder immer noch Biotope für eine andere, bessere Welt. Die Reihe stellt mit ...

  • Albert Speer,
  • Klaus Wagenbach,
  • Petra Roth und
  • Richard Sennett

... an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen Protagonisten vor, die hautnah mit den Problemen und Chancen moderner Metropolen auf unterschiedliche Weise in Berührung kommen. Gero von Boehm diskutiert mit seinen Gästen, welche planerischen und architektonischen Mittel zur Verfügung stehen, um unsere Städte auf humane Weise zu gestalten.

Professor Albert Speer, Architekt, Stadtplaner und ältester Sohn des gleichnamigen Architekten und späteren Rüstungsministers Adolf Hitlers, prägt seit den 60er Jahren in hohem Maß das Stadtbild seiner Wahlheimat Frankfurt am Main. Er war dort unter anderem an der Gestaltung des Museumsufers und der Messe beteiligt sowie dem Hochhausrahmenplan für die Stadt. Auch international genießt er großes Ansehen, das mit zahlreichen Preisen und Ehrungen dokumentiert ist. Seine Visionen von einer europäischen Metropole würde er gerne noch öfter umsetzen und wünscht sich dafür intensivere Dialoge in der Region. 2003 erhielt Albert Speer die Goethe-Plakette, eine der angesehensten Auszeichnungen der Stadt Frankfurt. Am 29. Juli 2004 feierte er seinen 70. Geburtstag.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE