Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0590 jünger > >>|  

Gira Rufsystem 834 ist lieferbar

(9.4.2009) Das neue Gira Rufsystem 834 ermöglicht Hilferufe in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Arztpraxen oder öffentlichen WC-Anlagen. Über seine Designplattformen hat Gira dieses Rufsystem in die Welt der Gira Schalterprogramme integriert. Das bedeutet nicht nur Einheit im Design für die gesamte Elektroinstallation im Gebäude, sondern auch eine große Auswahl an Farb- und Rahmenvarianten:


Mit dem Gira Rufsystem 834 überträgt Gira den Systemgedanken der Elektroinstallation in einen neuen Anwendungsbereich. Das Rufsystem erfüllt alle sicherheitstechnischen Anforderungen gemäß DIN VDE 0834 und ist für den Betrieb in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Pflegeorganisationen ausgelegt, es kann aber auch in Arztpraxen oder öffentlichen Sanitäranlagen eingesetzt werden.

Auch der private Wohnbereich kommt als Einsatzgebiet in Frage, denn durch die "Überalterung" der Gesellschaft werden Alten- und Pflegeheime künftig nicht mehr ausreichen, um die Versorgung pflegebedürftiger Menschen sicherzustellen. Die häusliche Pflege wird deshalb stark an Bedeutung gewinnen. So macht es Sinn, bei der altersgerechten Renovierung der eigenen und vertrauten Wohnung auch über die Installation des Gira Rufsystems 834 nachzudenken.

Das Besondere beim neuen Gira Rufsystem: Die verschiedenen Funktionen sind modular aufgebaut und lassen sich mit den Rahmen der Schalterprogramme Standard 55, E2, Event (Bild rechts), Esprit sowie - über Zwischenrahmen - auch mit E22 (Bild mit E22 in Edelstahl) und dem Gira Flächenschalter kombinieren. Alle Einsätze des Rufsystems können in der handelsüblichen 58er Unterputzdose installiert werden. Damit passt das Rufsystem nicht nur zur Gira Schalterwelt, sondern in Kranken- und Pflegebereichen lässt sich nun die gesamte Elektroinstallation durchgängig in ein und demselben Design realisieren.

Weil das Gira Rufsystem 834 dezentral, modular und flexibel aufgebaut ist, soll es sich für Kleinstanlagen mit wenigen Räumen ebenso wie für große Einrichtungen mit verschiedenen Wohneinheiten oder Pflegestationen eignen. Je nach Größe der zu installierenden Anlage können eine übergeordnete Steuerzentrale oder Gruppenzentralen eingesetzt werden.

Zimmerterminals sind die zentralen Steuer- und Bedieneinheiten für die Patientenzimmer. Die Geräte sind den Bedürfnissen älterer und pflegebedürftiger Menschen angepasst: Große Bedientasten markieren die Anwesenheit von Pflegepersonal und Arzt und dienen zur Ruf- bzw. Notrufauslösung. Ein zweizeiliges achtstelliges Punktmatrix-Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt dabei die wichtigsten Informationen an. Die verschiedenen Ruftaster am Bett des Patienten oder in der Nähe des WCs sind an das Zimmerterminal angeschlossen. Ein Nebensteckkontakt dient zum Anschluss von Handgeräten, über die direkt ein Ruf- bzw. Notruf ausgelöst, aber auch das Licht geschaltet werden kann.

Dienstzimmerterminals sind die zentralen Steuer- und Bedieneinheiten für die Dienstzimmer eines Arzt- oder Klinikbetriebs. Hier laufen die Informationen aus den verschiedenen Patientenzimmern zusammen. Neben den Funktionen des Zimmerterminals können hier auch Zusatzfunktionen abgerufen und Gruppen zusammen geschaltet werden. Auf dem Flur sind zudem Zimmersignalleuchten oberhalb der Zimmertüren angebracht und dienen der Informationsanzeige, signalisiert durch unterschiedliche Farben.

Als eigenständiges Paket des Gira Rufsystems ist ein Notrufset zur Ausstattung von behindertengerechten WCs erhältlich. Es stellt sicher, dass ein hilfebedürftiger Mensch im Bedarfsfall per Zugtaster das Personal alarmieren kann.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)