Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0757 jünger > >>|  

Technische Broschüre über Walzblei

(6.5.2009; Achtung: Broschüre liegt nicht mehr vor!) Der Einsatz von Walzblei in der Bedachung ist immer wieder Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Die European Lead Sheet Industry Association (ELSIA) hat jetzt eine technische Broschüre veröffentlicht, um etwaigen Besorgnissen entgegen zu wirken. In der Broschüre sind Ergebnisse unabhängiger Forschungen der letzten Jahre zusammenfasst. ELSIAs Ziel ist es, Mythen zu widerlegen und die Diskussion auf die Fakten rund um den Werkstoff Blei zu fokussieren. ELSIA argumentiert ...

  • Blei ist im Vergleich zu anderen Produkten aus dem Bedachungsbereich eine wirtschaftlich gute Alternative, insbesondere bei Neubauprojekten und Sanierungen.
  • Über 95 Prozent des bei der Walzbleiherstellung eingesetzten Bleis stammt aus dem Recyclingprozess.
  • Aufgrund des niedrigen Schmelzpunkts des Werkstoffes (327 °C) hat der Recyclingprozess von Blei kaum Auswirkungen auf die Umwelt.
  • Blei ermöglicht einen dauerhaften Witterungsschutz.
  • Blei ist äußerst langlebig. Der Werkstoff hat erwiesenermaßen eine Lebensdauer von mehreren hundert Jahren.

Um der öffentlichen Besorgnis Rechnung zu tragen, hat die European Lead Sheet Industry Association (ELSIA) in unabhängige Forschungen zum Werkstoff Blei investiert. Die wesentlichen Ergebnisse dieser Forschungen werden in der technischen Broschüre der ELSIA dargestellt und können wie folgt zusammengefasst werden:

  • Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung stellt Blei kein Risiko für die Umwelt dar, selbst unter Einbeziehung der Abtragsrate. Bei richtiger Verarbeitung des Werkstoffes in der Praxis, hat Blei auch keine gesundheitlichen Auswirkungen auf Menschen. Wenn einfache hygienische Voraussetzungen erfüllt werden, setzen sich auch Anwender, die mit großen Bleimengen hantieren, keinen gesundheitlichen Risiken aus.
  • Alternativprodukte aus dem Bedachungsbereich schaden der Umwelt oftmals mehr und verursachen zudem höhere Gesamtkosten.

"Ziel der ELSIA ist es, die Öffentlichkeit auf Grundlage fundierter Studien zu informieren", erklärt Ben Travers, Vorsitzender der ELSIA. "Viele Menschen haben noch nicht erkannt, dass der Werkstoff Blei für die Bedachung sowohl sicher als auch umweltfreundlich ist - er ist langlebig und immer wieder recyclebar. Lobbyisten für Alternativprodukte mit einer kürzeren Produktlebensdauer, die zudem nicht wiederverwertet werden können, sind schlecht informiert und müssen aufgeklärt werden."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)