Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0920 jünger > >>|  

Stillstandsfestigkeit thermischer Solaranlagen - gerade im Sommer

(3.6.2009; Intersolar-Bericht) Thermische Solaranlagen mit großen Kollektorfeldern, wie sie typischerweise in Anlagen zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden, müssen auch im Stillstand sicher betrieben werden können - darauf weist (nicht nur) Jörg Buschbeck, Vorstand der BUSO Bund Solardach eG, hin und erklärt: "Nur wer seine Anlagen auf absolute Stillstandsfestigkeit konstruiert, kann eine lange Lebensdauer und damit einen wirtschaftlichen Betrieb seiner Anlagen garantieren".

"Gerade in den Sommermonaten erreichen uns von unseren Kunden immer wieder Fragen, was mit der Solaranlage während der Urlaubswochen passiert", so Jörg Buschbeck. "'Nichts' ist dann unsere Antwort." Hat nämlich der Pufferspeicher - beispielsweise während des Sommerurlaubs - die maximale Wärmemenge aufgenommen, wird dies durch den Temperaturfühler registriert und die Anlage schaltet sich automatisch ab. BUSO-Kollektoren beispielsweise sollen dann in diesem Betriebszustand eine maximale Stillstandstemperatur von 184°C erreichen. Dadurch könne eine geringe Wärmebeanspruchung wichtiger Bauteile und Materialien wie beispielsweise der Dichtungsgummis oder von Lötstellen sichergestellt werden. "Die Verbraucher sollten beim Kauf ihrer Anlage also darauf achten, dass die Stillstandstemperaturen auf jeden Fall unterhalb von 200 °C liegen und der Speicher hervorragend gedämmt ist. Nur so können Solaranlagen lange und damit wirtschaftlich betrieben werden", so dass Fazit von Jörg Buschbeck.

Weitere Informationen zur Stillstandsfestigkeit thermischer Solaranlagen können per E-Mail an BUSO Bund Solardach angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)