Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1078 jünger > >>|  

Neues AbP für Rigips-Brandschutzlösungen

(30.6.2009) Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Gerade für diese Bauten sind sichere Brandschutzkonstruktionen von besonderer Bedeutung. Ein neues allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis von Rigips umfasst zahlreiche Brandschutzlösungen für unterschiedliche Ausführungen von Holzständerwänden. Sowohl mit Gips- als auch mit Gipsfaserplatten bietet der Ausbau-Profi Konstruktionsvarianten an, die in puncto Beplankungsdicke und Wirtschaftlichkeit deutliche Vorteile versprechen.


Rigips verfügt mit dem neuen AbP (P-SAC 02/III-331) der MFPA Leipzig nun über sämtliche Nachweise für F 30-, F 60- und F 90-Holzständerwände, die sogar einlagig beplankt ausgeführt werden können. Mit den Gipskartonplatten "Die Dicke 20" und "Die Dicke 25" können damit in allen Feuerwiderstandsklassen deutlich schlankere Konstruktionen realisiert werden (siehe auch Rigips-Broschüre: "Die Dicke" und "Die Leichte" vom 9.1.2007). Zur Sicherstellung der Feuerwiderstandsklasse F 120 bietet Rigips sowohl Hybrid-Lösungen, die aus einer Lage Gipsfaser- und einer Lage Gipsplatten bestehen, als auch reine "Rigidur H"-Gipsfaserlösungen. Das gesamte "Rigidur H"-Bauplattensortiment ist darüber hinaus als Baustoff der höchsten Brandschutzklasse A1 klassifiziert und besitzt damit vergleichbaren Brandschutz wie Massivbaustoffe, zum Beispiel Ziegel.

Nachweise auch für Fachwerkwände

Die in dem AbP geregelten Konstruktionen ermöglichen wesentlich wirtschaftlichere Konstruktionen in Bezug auf die notwendige Beplankungsdicke, den zwingend zu verwendenden Dämmstoff sowie den statisch notwendigen Holzquerschnitt. Als erster deutscher Hersteller hat Rigips mit dem neuen AbP zudem viele Details für Brettsperrholzwände und Fachwerkwände prüfen lassen und bietet damit den entsprechenden Nachweis.

Das AbP kann ab sofort bei den regionalen Rigips Fachberatern Trockenbau angefordert werden. Unter rigips.de/downloads_tech_dokumente.asp finden sich zudem weiterführende Informationen zu den verschiedenen Konstruktionsvarianten mit Gips- und Gipsfaserplatten. Weitere Informationen zu Rigips-Brandschutzlösungen können per E-Mail an Rigips angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)