Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1315 jünger > >>|  

17-jähriger Langzeit-Realtest mit der bionischen Farbe Lotusan: Wie frisch gestrichen!

(25.8.2018) Ein Wohnhaus in Thüringen, vor 17 Jahren mit Lotusan von Südwest gestrichen, demonstriert recht eindrucksvoll die Wirksamkeit des Selbstreinigungseffektes („Lotuseffekt“) in der Praxis: Die nach wie vor intakte Fassade sieht auch heute noch aus wie frisch gestrichen:

Zur Erinnerung: Das Wirkprinzip von Lotusan liegt in der besonderen Oberflächenstruktur. Sie ist der Lotuspflanze nachempfunden. Daher perlt Wasser an der mikrostrukturierten Fläche ab und spült Schmutzpartikel auf der Fassade einfach fort. Dadurch bleibt das Fassade sauber und trocken, so dass Algen und Pilze auch ohne Filmkonservierer bzw. Biozide keine Chance haben, sich unschön auszubreiten.

Dass dieser Effekt auch den Langzeittest besteht, zeigt das Beispiel des besagten Hauses in Thüringen. Seit der Fassadensanierung im Jahr 2000 erhielt es keinen weiteren Anstrich, dennoch ist die Fassade sauber und zeigt keine Spuren von Algen und Pilzen.

Weitere Informationen zu Lotusan können per E-Mail an Südwest angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE