Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1875 jünger > >>|  

Dynamischer Hahnblock von Danfoss sorgt für konstanten Differenzdruck


  

(3.12.2018) Zur Unterstützung eines einfachen hydraulischen Abgleichs bei Ventilheizkörpern hat Danfoss mit dem RLV-KDV einen dynamischen Hahnblock im Programm. Er verfügt über einen im Vorlauf integrierten Differenzdruckregler und arbeitet dabei druckunabhängig.

Der RLV-KDV eignet sich dank seiner integrierten Differenzdruckregelung für alle Heizkörper mit Einbauventilen. Die Voreinstellung erfolgt hierfür direkt am Einbauventil bei einem konstanten Druck von 0,15 bar. Es muss nur der notwendige Soll-Volumenstrom mittels Datenscheibe, App oder Software berechnet werden. Dann sollte die Anlage im Voll- und Teillastbedarf unter optimalen Bedingungen arbeiten. Da der Differenzdruck auf einen festen Sollwert von 0,15 bar begrenzt ist, wird die berechnete Wassermenge über die Voreinstellung in jedem Lastfall konstant gehalten. Fließgeräusche am Heizkörper bleiben auf diese Weise aus.

Erhältlich ist der Hahnblock in vier Ausführungen: „Durchgang“, „Eck“, „Vorlauf links“ sowie „Vorlauf rechts“, mit einem Mittenabstand von 50 mm. Dank selbstdichtender Anschlussstücke ist er für Heizkörper mit Innengewinde R ½ und mit Außengewinde G ¾ A gleichermaßen geeignet. Zum Zubehör gehören zudem eine Füll- und Entleerungsarmatur. Die Klemmverschraubungen von Danfoss ermöglichen einen Anschluss an Kupfer-, Weichstahl-, PEX- und Alupexrohre.

Weitere Informationen zum dynamischen Hahnblock RLV-KDV können per E-Mail an Danfoss angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE