Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0562 jünger > >>|  

BetonInsta 2019 im Juni in Hamburg: Betoninstandsetzung wird immer brisanter

(8.5.2019) Neben Informationen zur Betoninstandsetzung und juristischen Fragestellungen stehen aktuelle Themen wie Cyberkriminalität oder das Vorkommen von Asbest in Betonbauwerken auf der Tagesordnung der ...

  • BetonInsta 2019
  • am 19. und 20. Juni
  • in der Handwerkskammer Hamburg
    Holstenwall 12, 20355 Hamburg
  • zum Pries von 150 Euro pro Person (für Studenten 50 Euro).

Der im Zweijahres-Rhythmus stattfindende Expertentreff gilt als die einzige bundesweite Fachveranstaltung der Betoninstandsetzungsbranche und wird in diesem Jahr organisiert von der Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken (ib) in Zusammenarbeit mit den Landesgütegemeinschaften Instandsetzung von Betonbauwerken Bremen-Niedersachsen e.V. sowie Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern e.V. und der Bundesgütegemeinschaft Betonflächeninstandsetzung (BFI). Parallel informiert eine Fachausstellung über aktuelle Entwicklungen, Produkte und Dienstleistungen rund um die Betoninstandsetzung. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter von öffentlichen Dienststellen, Baubetrieben, Immobiliengesellschaften und Planungsbüros. Anmeldeschluss ist der 31. Mai.

Bereits seit einigen Jahren verlagert sich der Arbeitsschwerpunkt in der Bauwirtschaft: Maßnahmen zur Substanzerhaltung, Sanierung und Modernisierung kommt eine immer größere Bedeutung zu. So soll eine langfristige Werthaltigkeit der Bauwerke erreicht werden. Außerdem geht es um die Abwehr von Gefahren, die sich aufgrund von mangelhafter Bausubstanz für die Allgemeinheit ergeben.

Schutz und Instandsetzung von Betonbauwerken gehören zu den besonders anspruchsvollen Bauaufgaben, deren Bewältigung ein hohes Maß an technischen Kenntnissen voraussetzt. Denn wenn Schäden zu spät erkannt oder die falschen Maßnahmen ergriffen werden, sind oft hohe Kosten die Folge. Im schlimmsten Fall ist die Statik des Bauwerks beeinträchtigt.

Wirtschaftliche und technische Schäden können jedoch minimiert werden, wenn rechtzeitig geeignete Maßnahmen zum Substanz-Erhalt von Betonbauwerken ergriffen werden. Der Erfahrungsaustausch aller an Planung, Ausführung und Überwachung Beteiligten, wie er in diesem Sommer wieder anlässlich der BetonInsta 2019 stattfindet, ist daher eine wichtige Voraussetzung zur langfristigen und erfolgreichen Bauwerkserhaltung.

Im Preis von 150 pro Person (für Studenten 50 Euro) sind das Mittagessen, die Getränke und die Tagungsunterlagen enthalten. Bei Teilnahme am Begleitprogramm erhöht sich der Beitrag je nach ausgewähltem Programmpunkt um 25 bzw. 50 Euro pro Person.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE