Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0508 jünger > >>|  

Aktualisiert: „Typische Schäden im Stahlbetonbau - Vermeidung von Mängeln als Aufgabe der Bauleitung“


  

(12.4.2018) Das nun aktualisierte Heft 16 des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins (DBV) widmet sich typischen Schäden im Stahlbetonbau und der Vermeidung von Mängeln als Aufgabe der Bauleitung.

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) fordert im § 633, dass Unternehmer dem Besteller das Werk frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen haben. Mit dieser Forderung ist zunächst der Themenkreis für das vorliegende Heft 16 umrissen: Es geht darum, typische, d.h. oft zu beobachtende Mängel im Stahlbetonbau und daraus resultierende Schäden zu beschreiben, um diese in Zukunft zu vermeiden.

In der Praxis kommt beim Erreichen des Ziels „Mängelfreiheit“ der Bauleitung eine besondere Bedeutung zu. Darum richtet sich das DBV-Heft 16 insbesondere an diese Zielgruppe, und es enthält für sie Hinweise und Hilfsmittel zur Erstellung sicherer, gebrauchstauglicher und dauerhafter Stahlbetonbauwerke. Die auf zahlreichen Praxisbeispielen basierenden Beiträge wurden von den Bauberatern des DBV erarbeitet.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • DBV-Heft 16 „Typische Schäden im Stahlbetonbau – Vermeidung von Mängeln als Aufgabe der Bauleitung“
  • Aktualisierte Ausgabe 2017
  • 174 Seiten, A4, Broschiert
  • Preise jeweils zzgl. Versand- und Bearbeitungskosten:
    • 37,45 Euro für DBV-Mitglieder
    • 74,90 Euro für Nichtmitglieder,
  • betonverein.de > Schriften > Hefte

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE