Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1636 jünger > >>|  

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft, 9: Asbest und  Titandioxid

(6.12.2019) Veröffentlichungen aus der Reihe „Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft“ informieren umfassend über die Erkennung, Bewertung, Beseitigung und Vermeidung von Schadstoffen in Bauteilen und in der Raumluft. Die Schriftenreihe erscheint dreimal jährlich und wendet sich vor allem an Sachverständige, Planer, ausführende Bauunternehmen, Bauämter, Juristen und Bauherren.

Der jetzt erschienene Band 9 beleuchtet den Schadstoff Asbest in Wand- und Deckenbelägen, im Recycling und in der Entsorgung sowie in Brandschutzklappen. Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich aktuell mit der möglichen Neubewertung von Titandioxid (TiO₂).

Die Checklisten für die Ausführung von Schadstoffsanierungen werden im Band 9 mit praktischen Hinweisen zur Abrechnung von Sanierungsleistungen, vor allem auch Nebenleistungen und gesondert abzurechnenden Leistungen, fortgeschrieben. PCB-Sanierung mit dem Fokus auf Sekundärquellen runden den Band ab.

Die bibliographischen Angaben zur Zeitschrift :

  • Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft, Band 9
    Entschichtung asbesthaltiger Wand- und Deckenbeläge, Asbestentsorgung
  • Herausgeber: Hans-Dieter Bossemeyer, Dr. Frank Kuebart, Nicole Richardson, Dr. Jutta Witten und Dr. Gerd Zwiener.
  • DIN A4. Kartoniert. 52 Seiten.
  • ISBN 978-3-481-03952-3
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon
  • Vorzugspreis für Bezieher der Schriftenreihe im Aktualisierungsservice.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE