Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1038 jünger > >>|  

Schöck Tronsole Typ P: tragende Trittschalldämmung für filigrane Sichtbeton-Fertigteilpodeste

(6.7.2021) Schöck eröffnet mit seiner neuen Tronsole Typ P Architekten und Planern größere Gestaltungsfreiheiten im Treppenhaus: Das nach DIN 7396 geprüfte und vom DIBt zugelassene Trittschalldämmelement ...

  • ist für die Fertigteilbauweise optimiert,
  • lässt sich ins bestehende Treppenhaus einheben und direkt begehen,
  • ermöglicht dank geringer Einbauhöhe die Verwendung filigraner Sichtbetonpodeste ohne Betonkonsole,
  • weist eine Tragfähigkeit bis 65 kN auf und
  • erfüllt gleichzeitig die höchste Schallschutzstufe III nach VDI 4100.

Das öffnet Spielräume für architektonische Akzente, wie beispielsweise Podeste mit einer Höhe von lediglich 18 cm, umlaufende Luftfugen oder effektvolle Licht­insze­nie­rungen durch integrierte Lichtbänder.

Zur Montage wird das vorgefertigte Podest in das bereits errichtete Treppenhaus eingehoben. Danach werden das Tragelement und das Wandelement zusammengesteckt und seitlich durch entsprechende Aussparungen in der Wand in die schon im Podest befindliche Podesthülse eingefahren - fertig. Dank der akustischen Entkopplung müssen weder ein schwimmender Estrich verlegt noch entsprechende Trocknungszeiten berücksichtigt werden. Das Podest kann sofort begangen werden.

Weitere Informationen zur Tronsole Typ P können per E-Mail an Schöck angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE