Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0404 jünger > >>|  

Roto erweitert Schiebebeschlag-Portfolio auf 400 kg

(15.3.2022) Der Trend zu immer größeren und schwereren Fenstern und Türen erfordert regelmäßige Weiterentwicklungen bei den Beschlägen - das gilt insbesondere auch bei Schiebesystemen. Vor diesem Hintergrund hat Roto ein neues Mitglied der Patio Inowa-Produktfamilie vorgestellt. Es beherrscht den Umgang mit ...

  • maximal 3.000 mm x 3.600 mm (Breite x Höhe) großen und
  • bis zu 400 kg schweren Elementen. (Bislang war das Sortiment auf Flügelgewichte von max. 200 kg ausgelegt.)

Das Patio Inowa-Schiebebeschlag-Portfolio eignet sich für alle gängigen Rahmenmaterialien (Kunststoff, Holz, Aluminium, Holz-Aluminium) und kann nun Bauvorhaben vom kleinen Schiebefenster bis zum überdimensionalen Schiebeelement bedienen.

Neue Laufwagentechnologie

Laut Roto gehört die leichte Bedienung selbst extragroßer und schwerer Türflügel zu den entscheidenden Vorteilen des Patio Inowa | 400. Möglich mache das ein neuer, robuster Laufwagen mit besonders stabilen, leichtgängigen Rollen:

Insbesondere das integrierte Linearkugellager sorge durch Rollreibung bei der Querbewegung des Flügels für ein Mehr an Komfort. Der Laufwagen verfügt über integrierte Bürsten und erlaubt eine getriebeseitige Höhenverstellung von -1 bis +3 mm.

Kugelgelagerte Verschlussmechanik

Der „Schwerlast“-Beschlag hat die spezielle Schließbewegung quer zum Rahmenprofil als Grundprinzip des „smarten Schiebens“ übernommen. Eine zusätzliche Komfortsteigerung ist durch Soft-Funktionen für mechanisch gesteuertes, abgebremstes Öffnen und Schließen nachrüst- und kombinierbar.

Hinzu kommen neu entwickelte Zapfen: Bei der Version für Holz-, Kunststoff- und Holz/Alu-Profile wird jetzt bei Mittelverschlüssen statt eines Exzenterzapfens ein (kugelgelagerter) K-Zapfen eingesetzt. Das Pendant bei Aluminiumprofilen sei der zweiteilige, ebenfalls kugelgelagerte Steuerzapfen.

Weitere Informationen zum Patio Inowa | 400 können per E-Mail an Roto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)