Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0827 jünger > >>|  

Präsenz- und Bewegungsmelder mit IP54 von Esylux

(7.6.2022) Neue Präsenz- und Bewegungsmelder der Basic-Serie von Esylux ermöglichen mit der Schutzart IP54 den Einstieg in eine smarte Lichtsteuerung auch an Orten mit widrigeren Umgebungseinflüssen. Die Geräte haben Erfassungsreichweiten von 8 oder 24 m im Durchmesser. Ein Tastereingang erlaubt zudem einen halbautomatischen Betrieb und das manuelle Übersteuern.

Bild © Esylux 

Ganz grundsätzlich hatte Esylux die Präsenz- und Bewegungsmelder der Serie Basic entwickelt, um insbesondere auch in kostensensiblen Projekten die Entscheidung für eine energieeffiziente Lichtsteuerung zu erleichtern. Als Einstiegslösung für die bedarfsgesteuerte Gebäudeautomation eignen sie sich für alle Orte, an denen es auf ein einfaches bewegungs- und tageslichtabhängiges Schalten der Beleuchtung ankommt.

Schutzart für Sanitärbereiche oder intensive Reinigung

Damit die Melder ihre Sensorik auch an Orten mit widrigeren Umgebungseinflüssen einsetzen können, hat Esylux die Serie nun um Varianten mit der Schutzart IP54 erweitert. Dies erleichtert zum Beispiel den Umgang mit den Geräten in Sanitärbereichen von Büros, Bildungsstätten und Gesundheitseinrichtungen. Und auch dort, wo Geräte mit Wasser gesäubert werden, sind die Melder vor eindringenden Substanzen geschützt.

Nulldurchgangsschaltung für LED-Leuchten

Die neuen Basic-Varianten haben eine Gesamterfassungsreichweite von 8 oder 24 m im Durchmesser und lassen sich per Parallelschaltung miteinander kombinieren. Zusätzlich bieten sie einen Kurzimpulsbetrieb für Treppenlichtautomaten, ein Tastereingang ermöglicht bei Bedarf auch einen halbautomatischen Betrieb und das manuelle Übersteuern. Da immer mehr Bauherren inzwischen auf LED-Beleuchtung umrüsten, arbeiten die Basic-Melder zudem mit einer Nulldurchgangsschaltung, die das Relais vor hohen Einschaltströmen schützt.

Alle neuen Ausführungen sind für die Deckenaufbaumontage konzipiert, eignen sich mit Zubehör aber auch für den Einbau und sind mit Werkseinstellungen sofort betriebsbereit. Eine Anpassung der Parameter gelingt bei den fernbedienbaren Varianten mit der Remote Control MDi/PDi oder ESY-Pen und ESY-App. Die ESY-App ermöglicht darüber hinaus die mobile Verwaltung und Dokumentation der Konfiguration - siehe auch Beitrag „Upgedatete ESY Control-App mit Szeneneditor und Sammelverarbeitung“ vom 4.8.2021. Die nicht fernbedienbaren Ausführungen lassen sich über Bedienelemente am Gehäuse parametrieren.

Weitere Informationen zu Präsenz- und Bewegungsmeldern mit der Schutzart IP54 können per E-Mail an Esylux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)