Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1675 jünger > >>|  

Materialstudie von Strähle auf der Orgatec: Glaswandsystem auf Basis einer Holzkonstruktion

(24.11.2022) Holz ist als nachwachsender und vielseitig einsetzbarer Rohstoff aktueller denn je. Gerade bei der Frage, wie auch im Innenausbau Kreisläufe geschaffen werden können, gelten Holzwerkstoffe als Baumaterialien der Zukunft. Vor diesem Hintergrund zeigte Strähle Raum-Systeme auf der Orgatec erstmalig zwei neue Ansätze für Glaswände mit neuartigen Holzprofilen. Diese Prototypen wurden auf dem Messestand mit Kunden und Architekten diskutiert, um weitere Erkenntnisse für die Entwicklung zu gewinnen.

Foto © Strähle / Huber Fotodesign 

Die erste Variante bietet als doppeltverglastes Ganzglassystem ohne Vertikalpfosten eine schlanke, flächenbündige Optik in Kombination mit hohem Schallschutz. Decken- und Bodenprofile sind in Holz ausgeführt. Die Reduktion auf das Wesentliche sorgt für hohe Transparenz. Das System ist mit einer Holzzarge und einer noch aus Aluminiumprofilen gebauten flächenbündigen Tür versehen. Zwei auf Gehrung gearbeitete Ganzglasecken komplettieren diese Studie.

Die zweite Variante ist ein modular aufgebautes, zweischaliges Glaselement in der bekannten Schalenbauweise von Strähle. Die Innovation liegt in der Verwendung eines schlanken Holzprofils, das durch partielle Verstärkungen eine nahezu flächenbündige Verglasung ermöglicht. Dieses Holz-Glaselement wird in eine Unterkonstruktion eingehängt. Damit entsteht eine neue Variante des Systems 2000, das sich aufgrund seiner einfachen Montage, Flexibilität und Versetzbarkeit über Jahrzehnte etabliert hat - siehe u.a. Beitrag „System 2000 eco: Strähles neues, C2C-zertifiziertes Trennwandsystem“ vom 29.11.2016.

„Mit den Prototypen wollen wir einen Beitrag zu der Frage leisten, wie ein energieoptimierter Innenausbau am Beispiel von Systemwänden aussehen kann“, erklärt Geschäftsführer Paul Strähle. Die Entwicklung zu Serienprodukten sei innerhalb des nächsten Jahres geplant.

Weitere Informationen zu Glaswandsystemen auf Basis einer Holzkonstruktion können per E-Mail an Strähle angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)