Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0846 jünger > >>|  

Tückisch: Dachziegel bei geringer Dachneigung

(20.5.2008) Generell gilt: je geringer die Dachneigung, desto aufwändiger sind Dachziegelkonstruktionen sowie die erforderlichen Zusatzmaßnahmen im Unterdachbereich. Wie sie im Einzelnen beschaffen sind, definiert das Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks.


Laut Regelwerk sind zusätzliche Maßnahmen erforderlich, wenn ...

  • die Dachneigung unter der Regeldachneigung liegt,
  • der Dachraum z.B. als Wohnraum genutzt wird,
  • das Dach konstruktive Besonderheiten aufweist,
  • sich das Gebäude in einer besonders exponierten Wetterlage wie in Küsten- oder Schneegebieten befindet oder
  • wenn der Bebauungsplan z.B. nur Dachneigungen bis 10° zulässt.

Kommen ein oder mehrere der genannten Punkte zum Tragen, ist eine überlappte oder verfalzte, eine verschweißte oder verklebte Unterdeckung, ein regensicheres oder im Extremfall auch ein wasserdichtes Unterdach auszuführen. Und auch die verwendeten Dachziegel - respektive Dachsteine - können nicht "normal" sein.

Mit der Entwicklung von Futura präsentierte Creaton 1994 erstmals einen Flachdachziegel, der mit einer Unterspannung bis 14° und mit einem regensicheren Unterdach sogar bis 10° eingesetzt werden kann. Möglich macht es vor allem die Verfalzung mit der speziell entwickelten "Labyrinth"-Technik, die mit ihren ausgeprägten Seitenrippen den Regeneintrag selbst bei hohem Winddruck verhindern soll (Bild unten). Zusätzlichen Schutz vor Regen, Schnee und Sturm bietet Futura auch durch einen sehr hohen Überdeckungsbereich von bis zu 42%.


Beispielgebend für Premion und Sinfonie

Der Aufbau des Futura wurde zwischenzeitlich auch auf den Flachdachziegel Premion sowie auf den Hohlfalzziegel Sinfonie übertragen. Somit versprechen alle drei Modelle höchste Regeneintragssicherheit auch in niedrigen Dachneigungsbereichen und reduzieren damit die Notwendigkeit von aufwändigen Zusatzmaßnahmen. Das bringt finanzielle Vorteile, denn die Kosten z.B. für ein wasserdichtes Unterdach sind um 150% höher als für eine Unterspannung - siehe auch Beiträge:

Dachabdichtung im System

Seit Anfang 2008 erweitern zudem die Polypropylen-Bahnen Uno, Duo und Trio das Creaton-Produktprogramm. Ihre Anwendungsmöglichkeiten reichen von einer einfachen Unterspannung oder überlappten Unterdeckung, über eine verklebte Unterdeckung oder Unterspannung bis hin zu einem regensicheren Unterdach und bieten somit zusätzliche Sicherheit aus einer Hand im System - siehe auch Beitrag "Bei Creaton geht's nun drüber und drunter" vom 18.1.2008.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)